Ortsgrenzen und Benennung

Moderators: top_gun_de, argus-cronos, Error79

Re: Ortsgrenzen und Benennung

Postby gordonski » Mon Mar 11, 2013 10:57 am

ccdmas wrote:
Und natürlich die Gruppierung der Segmente, was keine Urban Legend darstellt.


-v bitte. ?!

Massimo


argus-cronos -v && cat wiki | grep "Wie Waze routen kalkuliert"
http://world.waze.com/wiki/index.php/Wie_Waze_Routen_kalkuliert#Fernstreckennetz

Da steht's, ab "Ein weiterer Trick ..." ;)
Gordonski
ImageNo stop signs, speed limitImageNobody's gonna slow me down!Image
Country Manager for Germany, Area Manager in DN/BM/AC (NRW)
Wiki | Liste aller Gemeinden/Städte
gordonski
Waze Local Champs
Waze Local Champs
 
Posts: 972
Joined: Mon Jul 18, 2011 4:34 pm
Location: Elsdorf, NW, Germany
Has thanked: 274 times
Been thanked: 329 times

Re: Ortsgrenzen und Benennung

Postby ccdmas » Mon Mar 11, 2013 12:09 pm

gordonski wrote:
ccdmas wrote:
Und natürlich die Gruppierung der Segmente, was keine Urban Legend darstellt.


-v bitte. ?!

Massimo


argus-cronos -v && cat wiki | grep "Wie Waze routen kalkuliert"
http://world.waze.com/wiki/index.php/Wie_Waze_Routen_kalkuliert#Fernstreckennetz

Da steht's, ab "Ein weiterer Trick ..." ;)
Gordonski


Achso, das.

Das kann ich nicht als schlimm ansehen. Und selbst *wenn* das wirklich eindeutig nachvollziehbar Probleme bereitet, dann muss Waze das eben ändern, sonst ist Ihr Produkt nicht zu gebrauchen.

Das Ruhrgebiet z.B. existiert. Da ändern sich auf manchen Routen ganz hochoffiziell die Städte im hundertmetertakt. Sollen wir jetzt Essen, Wuppertal, Dortmund, Duisburg, Bochum, Recklinghausen usw. alle einen einen Topf werfen und Metropolregion Rhein-Ruhr nennen, weil Waze es nicht schafft zentrale Routingserver zu Programmieren die mit sowas umgehen können, was schon vor 10 Jahren lokale Navigationssysteme mit 200MhZ CPUs konnten?

Dann habe ich einen besseren Vorschlag: Wir setzten einfach alle Straßen auf "none, none". Finden tut Waze das Ziel ja schließlich immernoch, und wer braucht schon TTS, oder Orte... ;)

De Fakto routet Waze da aber weitestgehend problemlos. Ebenso hat Waze in Köln problemlos geroutet und alle Straßen die doppelt waren bei der Suche angeboten als die Ortsteile noch eingepflegt waren, was sie jetzt nicht mehr sind. An dem Routing und seinen Problemen (anderes Topic), hat sich absolut nichts nachvollziehbares geändert. Maximal kommt hier und da mal eine Ansage weniger, damit kann man aber leben.

Übrigens gibt es noch ein hübsches Argument *für* eine präzisere Erfassung von Orten und Ortsteilen,das schon damals im englischsprachigen Raum aufkam: Stau und Problemmeldungen, bei denen Waze ja den nächstgelegenen Ort ansagt.

Eine Staumeldung auf der L422 zwischen Ratingen und Ratingen hilft niemandem. Eine Staumeldung auf der L422 zwischen Ratingen und Homberg (Ratingen) aber schon.

Ich muss mich immer wieder wundern, wie hier für kaum jemanden real nachvollziehbare Phantomprobleme herhalten müssen, die angeblich viel wichtiger sind als nachweislich massivste Nutzbarkeitsprobleme die in Scharen User und Editoren vertreiben.

Erst war es die Darstellung der Ortsteile im Client, die Angeblich die "Anzeige verschmutzt". Stattdessen sollte ernsthaft an alle doppelten Straßen hinten der Ortsteil nochmal angehangen werden. *Das* verschmutzt die Karte, und zusätzlich das TTS hundertmal schlimmer (teilweise bis zur Unbenutzbarkeit).

Dann gibt es das Argument der "korrekten" postalischen Adresse. Sorry, aber

"Bonner Straße (Marienburg / Raderthal/ Neustadt Süd), Köln"

ist *mindestens* genauso falsch wie

"Bonner Straße, Köln Raderthal".

Eher noch deutlich falscher.

Dann gibt es die Phantomvorgabe von Waze HQ, die komischerweise entweder nur für DACH gilt, oder aber gewaltige Teile des Rests der Welt (in denen Waze durchgängig besser funktioniert und deutlich mehr User und Editoren hat als hier) schlicht nicht interessiert. Warum es ausgerechnet uns dann interessieren muss erschließt sich mir auch nicht. Und welche Strafe erwartet uns denn wohl, wenn wir Waze "Empfehlungen" ignorieren, udn dafür Waze nachweißlich benutzbar(er) machen, und mehr USer und Editoren ins Boot holen, bzw. aufhören existierende zu vertreiben, die erkennnen das es so nicht funktioniert?

Hab' ich irgendein Argument vergessen?

CU,
Massimo
ccdmas
 
Posts: 1435
Joined: Tue Dec 11, 2012 10:13 pm
Location: Cologne, Germany
Has thanked: 170 times
Been thanked: 254 times

Re: Ortsgrenzen und Benennung

Postby GangMan » Mon Mar 11, 2013 12:21 pm

Massimo, ich glaube nicht, dass es daran liegt, dass dich keiner verstehen will. Im Gegenteil, jeden hier sieht es genauso wie du. Nur hat ein Großteil der Leute diese Diskussion schon die letzten zwei Jahre geführt, inkl. Vorschläge für Verbesserungen beim Waze HQ. Genützt hat es leider nichts. Es ist gut, dass das Thema am Leben bleibt, aber es dreht sich halt auch schon etwas im Kreis.

Die einzig sinnvolle Lösung ist, dass Waze das Ortsteilfeld anbietet, das wurde aber zuletzt - wenn ich noch am neuesten Stand bin - ausgeschlossen. Alles andere ist und bleibt ein Hack/Workaround, weil ein Feld einfach für zwei Informationen (Stadt und Ortsteil) verwendet/misbraucht wird, was auch Sicht der Datenhaltung nicht unproblematisch ist.
Worauf ich aber hinaus will: Diskutieren mit Usern bringt nichts, wenn dann muss das HQ überzeugt werden und wir brauchen Strategien dafür. Vorschläge sind jederzeit willkommen.

Wolfgang
Image
Country Manager: Österreich / Austria
Wiki Portal Österreich: Image | Waze Austria auf: Image Image Image
GangMan
Waze Local Champs
Waze Local Champs
 
Posts: 1030
Joined: Sat Oct 30, 2010 6:53 am
Location: Pregarten, Austria
Has thanked: 124 times
Been thanked: 274 times

Re: Ortsgrenzen und Benennung

Postby ccdmas » Mon Mar 11, 2013 1:18 pm

GangMan wrote:Massimo, ich glaube nicht, dass es daran liegt, dass dich keiner verstehen will. Im Gegenteil, jeden hier sieht es genauso wie du. Nur hat ein Großteil der Leute diese Diskussion schon die letzten zwei Jahre geführt, inkl. Vorschläge für Verbesserungen beim Waze HQ.


Das verstehe ich ja. Das wir von Waze auf absehbare Zeit weder Postleitzahlen noch ein Ortsteilfeld erwarten können hab' ich längst kapiert. Darum geht es nicht. Es geht darum aus den kümmerlichen Möglichkeiten die uns Waze bietet etwas benutzbares zu machen. Andere Länder tun das einfach, warum wir nicht?

Die einzig sinnvolle Lösung ist, dass Waze das Ortsteilfeld anbietet, das wurde aber zuletzt - wenn ich noch am neuesten Stand bin - ausgeschlossen. Alles andere ist und bleibt ein Hack/Workaround,


Absolut. Die Frage ist doch, welcher der Hacks führt zum besten (oder überhaupt benutzbaren) Ergebnis. Nicht nur meiner Meinung nach (und damit bin ich nunmal ganz offensichtlich nicht alleine), der "alte", der da hieß:

In Großstädten Ortsteile *wo nötig* (also nur in Städten, in denen es auch doppelte Straßen gibt, oder meinetwegen ab einer gewissen Größe), und in ländlicheren Gebieten räumlich getrennte Orte (die z.B. auch real ausgeschildert sind) einpflegen. Ich beteilige mich *sehr* gerne daran, eine Liste solcher Orte wo das Sinn macht z.B. in NRW zu erstellen, und ich habe *gar nichts* dagegen, wenn wir die Liste von vornherein festlegen. Das kann man technisch, aber durchaus auch administrativ lösen. Dann müssen sich halt ein paar User finden, die den Citylayer regelmäßig mal kontrollieren, und alle Orte die nicht sinnvoll sind wieder eliminieren.
Es gibt ja wenigstens noch eine minimale Hoffnung, dass Waze es wenigstens irgendwann mal hinbekommt, nicht nur Orte zum Citylayer hinzuzufügen, sondern evtl. auch irgendwann mal wieder zu entfernen... :evil:

Es ist absolut klar, dass das in der Vergangenheit *komplett* schiefgegangen ist, und auch oft hoffnungslos übertrieben wurde. Hier in Köln wurden z.B sogar ganze Ortsteile völlig frei erfunden, die teilweise heute noch im City Layer drinstehen (Oberzündorf, nur mal als ein Beispiel, was es *niemals* in irgendeiner Form gegeben hat), und auch an anderen Stellen wurden völlig sinnlos Kleinstorte "zerfleddert".

weil ein Feld einfach für zwei Informationen (Stadt und Ortsteil) verwendet/misbraucht wird, was auch Sicht der Datenhaltung nicht unproblematisch ist.


Auch richtig. Es gibt aber eben keine Alternative, die Frage ist ja nicht *ob*, sondern nur *welches* Feld wir mißbrauchen. Aktuell ist es "offiziell" die Straße, und das funktioniert einfach nicht. Die City zu mißbrauchen zieht deutlich weniger Probleme nach sich, und hat nebenbei noch einige reale Vorteile. Man darf es halt nur nicht völlig unkontrolliert machen wie in der Vergangenheit. Mit etwas Steuerung kann das einwandfrei funktionieren.

Das alternative City Feld haben wir ja ausprobiert, und funktioniert leider auch nicht.

Worauf ich aber hinaus will: Diskutieren mit Usern bringt nichts, wenn dann muss das HQ überzeugt werden und wir brauchen Strategien dafür. Vorschläge sind jederzeit willkommen.

Wolfgang


Das ist ja nunmal nicht richtig. Das Wiki wird von uns selbst gemacht, und nicht von Waze HQ. Wenn wir uns einigen das so zu tun, dann ist das so. Nochmal: Viele andere Länder *machen* es so. Es geht also.

Mal ganz davon abgesehen, dass es ja *noch* in der Mehrheit faktisch so *ist*. Man sehe sich den City Layer nur an. Wir sind ja Lichtjahre davon entfernt unsere "offizielle" Lösung (die ja relativ neu ist) in der Karte zu haben, und werden da vermutlich auch in diesem Jahrzehnt nicht mehr hinkommen.

Und falls wir dann wirklich Waze von oben kommt (was ich beim besten Willen nicht glaube), und uns zwingen will, was genau sollen sie denn machen? Uns alle rausschmeißen und ganz von vorne anfangen? Und vielleicht hören sie dann sogar zu, wenn die Initiative von Ihnen ausgehen sollte, und wir zusammenhalten und Ihnen sagen, wir machen das gerne, wenn Ihr uns eine andere Lösung zur Verfügung stellt. Wenn nicht.... Ja was?? Sollen sie uns doch "entlassen". Die Bezahlung ist eh' Scheiße. ;)

CU,
Massimo
ccdmas
 
Posts: 1435
Joined: Tue Dec 11, 2012 10:13 pm
Location: Cologne, Germany
Has thanked: 170 times
Been thanked: 254 times

Re: Ortsgrenzen und Benennung

Postby GPSRitter » Mon Mar 11, 2013 1:45 pm

So ich schalte mich auch mal wieder ein :)

Massimo, das Problem bei Ortsteilen ist, dass ein nicht ortskundiger (auch wenn waze eine PendlerApp ist) keine Ahnung hat wie die Ortsteile heißen wo er hin will und nur die PLZ kennt. Also meine recht schnelle Überlegung für Deutschland wäre nicht den Ortsteil ins City-Feld zu nehmen sondern die PLZ. Und, sollte es einmal ein weiteres Feld geben seitens Waze, dann muß wieder umgebaut werden. Das würde aber nur für Deutschland gelten.

In Österreich funktioniert das nicht, da Gemeindegrenzen nicht gleich den PLZ-Grenzen entsprechen.
Als Beispiel siehe den Ort Oberolberndorf in Österreich:
Verwaltungstechnisch gehört es zu Sierndorf, PLZ-mäßig zu Stockerau

Also braucht es dann eine D-eigene Wiki :)
GPSRitter
Waze Global Champs
Waze Global Champs
 
Posts: 1983
Joined: Thu May 24, 2012 1:32 am
Location: Vienna and Sierndorf
Has thanked: 253 times
Been thanked: 335 times

Re: Ortsgrenzen und Benennung

Postby ccdmas » Mon Mar 11, 2013 2:19 pm

GPSRitter wrote:So ich schalte mich auch mal wieder ein :)

Massimo, das Problem bei Ortsteilen ist, dass ein nicht ortskundiger (auch wenn waze eine PendlerApp ist) keine Ahnung hat wie die Ortsteile heißen wo er hin will und nur die PLZ kennt.


Erstens: Das sehe ich anders. Wenn ich mich in fremde Großstädte navigieren lasse, weiß ich zwar nicht immer, aber ziemlich oft welcher Stadtteil das ist.

Zweitens: Selbst *wenn* ich den Ortsteil nicht kenne, erhalte ich aber einen Hinweis, das meine eingegebene Adresse nicht eindeutig ist. Dann kann ich mich irgendwie anders kundig machen, oder nach was anderem suchen. Ich *weiß* es aber. Aktuell akzeptiert Waze aber eine uneindeutige Adresse, und navigiert mich einfach dahin. *DAS GEHT NICHT*.

Also meine recht schnelle Überlegung für Deutschland wäre nicht den Ortsteil ins City-Feld zu nehmen sondern die PLZ.


Habe ich auch schonmal drüber nachgedacht, aber es ist wirklich extrem häßlich. Wie würdest Du das machen? *Nur* die PLZ? Das ginge ja nicht. "Köln" muß schon auch so gefunden werden.
Also "Stadt (Postleitzahl)? Würde eventuell gehen, ist aber ziemlich häßlich, und es wären noch deutlich mehr verschiedene als nur Ortsteile.
Und z.B. für die Stau oder Problemmeldungen wäre das auch nicht hilfreich. "Stau auf der L422 zwischen Ratingen 40472 und Ratingen 40882" hilft auch niemandem wirlich weiter. (Erinnert mich an Beverly Hill 90210)

Im Gegensatz zu Ratingen-Homberg, das steht nämlich z.B. auf Schildern, und einigermaßen Ortskundige (z.B. Pendler) kennen letzteres, aber die PLZ garantiert nicht, es sei denn sie wohnen zufällig da.

Und, sollte es einmal ein weiteres Feld geben seitens Waze, dann muß wieder umgebaut werden. Das würde aber nur für Deutschland gelten.


Sollte es das mal irgendwann geben, z.B. den Ortsteil, hätten wir den schon in der Datenbank, und könnten den mit Glück automatisiert übernehmen. Noch ein Argument *für* unsere alte Lösung. Wenn wir das Wiki durchsetzen, müssen wir alles neu einpflegen, was wir jetzt nach und nach aus der Datenbank tilgen.

In Österreich funktioniert das nicht, da Gemeindegrenzen nicht gleich den PLZ-Grenzen entsprechen.


In Deutschland auch nicht. Aber sie sind in jedem Fall eindeutig.

Also braucht es dann eine D-eigene Wiki :)


Seh ich kein Problem. Wenn es in Österreich z.B. kein Problem mit doppelten Straßen gibt, gibt es auch keinen Grund den Aufwand zu betreiben. Das kann man aber auch so ins Wiki schreiben.

Ich würde sowieso die Ortsteile die wir eintragen wie schon gesagt beschränken. Nicht jede 10.000 Einwohner Stadt braucht das. Sondern nur da wo es Sinn macht. Das gleiche auf dem Land. Zwei direkt zusammenhängende Dörfer die zusammengewachsen sind und offiziell eine Gemeinde bilden, brauchen definitiv nur einen City Eintrag, selbst wenn die sich nicht mögen (Garmisch-Partenkirchen wäre hier ein Beispiel, das kommt gar nicht in die Tüte, dass man da Garmisch und Partenkirchen wieder trennt, auch wenn die das gerne hätten).

Ein ehemals eigenständiger Ort aber, der klar räumlich von der Gemeinde zu der er gehört abgetrennt ist, sollte als Ort (Gemeinde) eingetragen werden, so wie es in ganz großen Teilen (immernoch) heute ist. Denn das macht aus ganz vielen Gründen die schon X-Mal genannt sind absolut Sinn. Ansonsten produzieren wir an vielen Stellen Monstergemeinden, die zudem auf der Karte oft völlig deplaziert sind.

Massimo
ccdmas
 
Posts: 1435
Joined: Tue Dec 11, 2012 10:13 pm
Location: Cologne, Germany
Has thanked: 170 times
Been thanked: 254 times

Re: Ortsgrenzen und Benennung

Postby gordonski » Mon Mar 11, 2013 2:59 pm

ccdmas wrote:Ich würde sowieso die Ortsteile die wir eintragen wie schon gesagt beschränken. Nicht jede 10.000 Einwohner Stadt braucht das. Sondern nur da wo es Sinn macht. Das gleiche auf dem Land. Zwei direkt zusammenhängende Dörfer die zusammengewachsen sind und offiziell eine Gemeinde bilden, brauchen definitiv nur einen City Eintrag, selbst wenn die sich nicht mögen (Garmisch-Partenkirchen wäre hier ein Beispiel, das kommt gar nicht in die Tüte, dass man da Garmisch und Partenkirchen wieder trennt, auch wenn die das gerne hätten).

Ein ehemals eigenständiger Ort aber, der klar räumlich von der Gemeinde zu der er gehört abgetrennt ist, sollte als Ort (Gemeinde) eingetragen werden, so wie es in ganz großen Teilen (immernoch) heute ist. Denn das macht aus ganz vielen Gründen die schon X-Mal genannt sind absolut Sinn. Ansonsten produzieren wir an vielen Stellen Monstergemeinden, die zudem auf der Karte oft völlig deplaziert sind.

Massimo


Sehe ich anders. Wenn wir uns entscheiden sollten (rein hypothetisch), Stadtteile wieder zu benennen, dann müssen wir das auch konsequent machen und keine komplizierte Einzelfallunterscheidung wie "ab 50.000 Einwohner" oder "mehr als 5km unbebautes Gebiet zwischen Orten" einführen. Jemand, der sich gerade bei Waze angemeldet hat, sollte das Wiki lesen können und sofort wissen, was Sache ist, ohne erst beim Einwohnermeldeamt anrufen zu müssen.
Meine Heimatstadt Düren hat mehrere Stadtteile, die mit dem Stadtkern "verwachsen" sind. Wenn ein Orstfremder z.B. "Krankenhaus Düren" in sein Navi hackt, sollte er dennoch darauf hingewiesen werden, dass es ein Krankenhaus in Düren-Birkesdorf, Düren-Lendersdorf und Düren Zentrum gibt.
Davon sind wir aktuell leider relativ weit entfernt. Wie waren aber auch nicht näher dran, bevor ich "Birkesdorf" zu "Düren" umbenannt hatte.
Durch die Umstellung, hat sich die Naviagtion meiner Erfahrung nach nicht verschlechtert, aber auch nicht merklich verbessert. Jedoch sind viele Orte aufgrund der Umstellung überarbeitet wurden und dadurch wurden viele Probleme behoben.

Letztendlich drehen wir uns hier im Kreis. Die Diskussion, welches Feld wir für die Ortsteil-Identifiaktion missbrauchen ist müßig, jede Lösung hat Vor- und Nachteile. Interassenter Weise ist dieser Thread ziemlich genau 2 Jahre alt und die Diskussion steht gerade wieder an exakt der selben Stelle.
Ich glaube ich habe es schonmal irgendwo zwischen Seite 8 und Seite 40 dieses Threads gesagt: Ohne eine zusätzliches Datenfeld kommen wir hier nicht weiter.
Code: Select all
GOTO 10

Und das ist alles, was ich darüber sagen kann.
Gordonski Gump
ImageNo stop signs, speed limitImageNobody's gonna slow me down!Image
Country Manager for Germany, Area Manager in DN/BM/AC (NRW)
Wiki | Liste aller Gemeinden/Städte
gordonski
Waze Local Champs
Waze Local Champs
 
Posts: 972
Joined: Mon Jul 18, 2011 4:34 pm
Location: Elsdorf, NW, Germany
Has thanked: 274 times
Been thanked: 329 times

Re: Ortsgrenzen und Benennung

Postby Mesonus » Mon Mar 11, 2013 3:20 pm

GangMan wrote:Vorschläge sind jederzeit willkommen.

Moin moin,

ich bin ja selber noch nicht so lange dabei und so wie mir wird es sicher immer wieder neue Wazer geben, die irgendwann auf das Problem stoßen. Bei mir war es die Diskussion mit 2 Freunden, die hier zur CeBIT zu Besuch waren und denen ich Waze empfohlen hatte. Die beiden hatten versucht, ohne Navigation nur über die Karte einen Ort zu finden - ich glaub, das muss ich nicht weiter ausführen.

Wie dem auch sei, so wie ich das sehe gibt es 2 Möglichkeiten:

1. wir lassen die Wiki so wie sie ist.
Dann würde ich mir gerne wünschen, dass an der entsprechenden Stelle in der Wiki ein paar erklärende Sätze stehen, warum das aktuelle System so ist, wie es ist, dass man sich der Probleme durchaus bewußt ist und welche Vor- und Nachteile dies bietet. Dies würde eventuell immer wiederkehrenden Nachfragen neue Nutzer - wie ich einer bin - vorbeugen.
Hab versucht, die Evolution hier im Forum nachzuvollziehen, das ist aber für einen Neuling schlicht unmöglich, da wird auf Wiki-Einträge verwiesen, die inzwischen ganz anders lauten, auf Limits des Editors eingegangen, welcher damals aber noch Cartouche war, naja und ein wenig Polemik war auch hin- und wieder dabei ;)

2. Das Thema wird doch nochmal 'angefasst'
Falls dies der Fall ist, sollte man vielleicht erstmal die einzelnen Wünsche (Routing, Kartenansicht, PLZ, Ortsteile etc.) sammeln und vernünftig wichten. Nur so kann man dann einen technischen Entwurf/Vorschlag vernünftig auf seine Verwendbarkeit prüfen. Falls sowas passieren sollte, könnte ich gerne ein wenig organistorische Erfahrung anbieten...

FF Meso
ImageImage Image Image Image
AM zwischen Hannover und Hameln ~ Country Manager
Mesonus
Country Manager
Country Manager
 
Posts: 1832
Joined: Wed Jan 30, 2013 5:41 pm
Location: Hannover
Has thanked: 356 times
Been thanked: 597 times

Re: Ortsgrenzen und Benennung

Postby ccdmas » Mon Mar 11, 2013 3:29 pm

gordonski wrote:Sehe ich anders. Wenn wir uns entscheiden sollten (rein hypothetisch), Stadtteile wieder zu benennen, dann müssen wir das auch konsequent machen und keine komplizierte Einzelfallunterscheidung wie "ab 50.000 Einwohner" oder "mehr als 5km unbebautes Gebiet zwischen Orten" einführen. Jemand, der sich gerade bei Waze angemeldet hat, sollte das Wiki lesen können und sofort wissen, was Sache ist, ohne erst beim Einwohnermeldeamt anrufen zu müssen.
Meine Heimatstadt Düren hat mehrere Stadtteile, die mit dem Stadtkern "verwachsen" sind. Wenn ein Orstfremder z.B. "Krankenhaus Düren" in sein Navi hackt, sollte er dennoch darauf hingewiesen werden, dass es ein Krankenhaus in Düren-Birkesdorf, Düren-Lendersdorf und Düren Zentrum gibt.
Davon sind wir aktuell leider relativ weit entfernt. Wie waren aber auch nicht näher dran, bevor ich "Birkesdorf" zu "Düren" umbenannt hatte.
Durch die Umstellung, hat sich die Naviagtion meiner Erfahrung nach nicht verschlechtert, aber auch nicht merklich verbessert. Jedoch sind viele Orte aufgrund der Umstellung überarbeitet wurden und dadurch wurden viele Probleme behoben.

Letztendlich drehen wir uns hier im Kreis. Die Diskussion, welches Feld wir für die Ortsteil-Identifiaktion missbrauchen ist müßig, jede Lösung hat Vor- und Nachteile. Interassenter Weise ist dieser Thread ziemlich genau 2 Jahre alt und die Diskussion steht gerade wieder an exakt der selben Stelle.
Ich glaube ich habe es schonmal irgendwo zwischen Seite 8 und Seite 40 dieses Threads gesagt: Ohne eine zusätzliches Datenfeld kommen wir hier nicht weiter.
Code: Select all
GOTO 10

Und das ist alles, was ich darüber sagen kann.
Gordonski Gump


Dafür haben Krankenhäuser Namen. Stell Dir vor, in Köln gibt es ein manchen Ortsteilen immernoch mehrere davon. Die werden landläufig nicht nach Ortsteilen unterschieden, Straßen aber schon.

Das mit den Ortsteilen ist übrigens auch weitestgehend einfach zu lösen. Da fallen mir gleich mehrere Alternativen ein.

1. Das Wiki. Und eine vorher festgelegte Ortsliste. Kann man vom Wiki aus verlinken.

2. Die Lösung die andere Länder schon haben. Im Editor hart festgelegte Ortsliste, welche nur die CMs (auf Antrag) ändern können.

3. Man nehme notfalls den Ortsteil aus dem PLZ Server.

Und das die Diskussion sich im Kreis dreht ist zwar teilweise, aber eben nicht ganz richtig. Dass die Suche mit der aktuellen Wiki Lösung nicht funktioniert ist soweit ich weiß neu. Das das TTS zerstört wird hat wohl auch niemand bedacht. Die aktuelle Lösung wurde getestet, udn für nicht funktionierend befunden. Also muss man sie ändern.

CU,
Massimo
ccdmas
 
Posts: 1435
Joined: Tue Dec 11, 2012 10:13 pm
Location: Cologne, Germany
Has thanked: 170 times
Been thanked: 254 times

Re: Ortsgrenzen und Benennung

Postby gordonski » Mon Mar 11, 2013 4:34 pm

ccdmas wrote:Dafür haben Krankenhäuser Namen. Stell Dir vor, in Köln gibt es ein manchen Ortsteilen immernoch mehrere davon. Die werden landläufig nicht nach Ortsteilen unterschieden, Straßen aber schon.

Ja, ich war auch schonmal in Köln.
Gut, stellen wir uns mal vor, alle Straßen sind wieder nach Stadtteil benannt. Und stellen wir uns mal vor, ich sei Düsseldorfer ( :? ) und will jemanden im Krankenhaus in Köln besuchen. ich weiß zufällig, dass er im "St. Elisabeth-Krankenhaus Köln-Hohenlind" liegt. Das google ich flott (kann man auch bingen) und finde die Adresse:
Werthmannstraße 1
50935 Köln

Zielsicher gebe ich das in Waze ein und... Waze findet nichts, oder nur eine Werthmannstraße in "Lindenthal (Köln)". Gut, man könnte jetzt annehmen, da nur eine Wertmannstraße gefunden wurde, dass das auch die einzige in Köln ist und somit "Hohenlind" in "Lindenthal" liegt, aber wir wollten uns ja vorstellen, dass ich Düsseldorfer bin... ;)
Was ich damit sagen will: die Benennung nach Stadtteil ist super korrekt da alle Straßen eindeutig zugeordnet werden, aaaaaber(!) man kann von Orstfremden nicht verlangen, dass sie den PLZ-Server im Kopf haben und wissen in welchem Stadtteil welche Straße liegt. Wenn ich jedesmal in GoogleMaps nachschauen muss, wo ich eigentlich hin will, brauche ich ja fast kein Navi mehr. Und die meisten Adressen beinhalten nur den Gemeindenamen nicht den Orts-/Stadtteil. Letzterer ist in der PLZ versteckt und solange Waze die nicht übersetzen kann, sind wir angesch...
Schön, Du hast die aktuelle Lösung für nicht funktionierend befunden, andere haben vor Dir die letzte Lösung für nicht funktionierend befunden. Welche Lösung hat jetzt weniger "nicht funktioniert"?
Wie gesagt, ich wurde in diesem Thread ab Seite 8 aktiv und habe damals auch noch die Stadtteil-Benennen-Methode vertreten. Dann haben mich einige sehr zutreffende Argumente zweifeln lassen. Die aktuelle Lösung finde ich nach wie vor nicht optimal, sie ist aber näher am vom Waze gewollten Konzept (Ja, das Startup hat in Israel begonnen, das Headquarter ist aber mittlerweile in Palo Alto, Kalifornien. Das ändert jetzt aber auch nichts.).
Da die Adressauflösung für die Routenberechnung aktuell eh von Bing, Google & Co. gemacht wird, können wir das Routing auch nicht kaputtmachen, egal ob wir die eine oder andere schlechte Lösung wählen.
Bis Waze die Adressen aus der eigenen Datenbank bezieht, hoffe ich weiter darauf, dass die Waze Champs weiter Druck machen, dass auch alle adressrelevanten Daten in die diese Datenbank aufgenommen werden. Die Adressierung von Gebäuden funktioniert hier nicht ohne Straße+Hausnummer+PLZ/Stadtteil+Stadt/Gemeinde, alles andere ist so als würde man bei IPv4 ein Oktett weglassen.

Herrje, jetzt hab ich ja doch wieder so viel geschrieben... :roll:
Gordonski
ImageNo stop signs, speed limitImageNobody's gonna slow me down!Image
Country Manager for Germany, Area Manager in DN/BM/AC (NRW)
Wiki | Liste aller Gemeinden/Städte
gordonski
Waze Local Champs
Waze Local Champs
 
Posts: 972
Joined: Mon Jul 18, 2011 4:34 pm
Location: Elsdorf, NW, Germany
Has thanked: 274 times
Been thanked: 329 times

PreviousNext

Return to Map-Editor (WME)

Who is online

Users browsing this forum: No registered users