Ortsgrenzen und Benennung

Moderators: top_gun_de, argus-cronos, Error79

Re: Ortsgrenzen und Benennung

Postby top_gun_de » Mon Mar 25, 2013 4:44 pm

Ahlen/Westf gehört sich nach Wiki nicht, da Zusätze aus dem PLZ-Server nur genommen werden wenn sie für die Eindeutigkeit nötig sind.

Das andere Ahlen gehört nach aktuellem Wiki gar nicht erfasst, und selbst wenn Waze mittelfristig doch noch ein passendes Feld erzeugen sollte, wird das eindeutig erkennbar bleiben. Da das Uttenweiler-Ahlen als Ahlen (Uttenweiler) erfasst ist, wirst Du bei der Benennung auch nicht die Meldung "is too far apart from the city" bekommen.

Ciao,

Detlev
Image
AM Region Hannover, CM Deutschland (Germany), Coordinator Germany, Global Champ

Wiki Deutschland | Straßen und Orte benennen D | Karte bearbeiten | Editorbedienung
top_gun_de
Waze Global Champs
Waze Global Champs
 
Posts: 7651
Joined: Sun Dec 25, 2011 12:16 pm
Location: Wunstorf, Germany
Has thanked: 2722 times
Been thanked: 4490 times

Re: Ortsgrenzen und Benennung

Postby Mynios » Mon Mar 25, 2013 5:02 pm

Und ein Ahlen außerhalb von NRW scheint es auch nicht zu geben.
Image
Mynios
Waze Global Champs
Waze Global Champs
 
Posts: 5509
Joined: Fri Oct 14, 2011 11:00 pm
Location: Hamburg, Germany
Has thanked: 1530 times
Been thanked: 1844 times

Re: Ortsgrenzen und Benennung

Postby ccdmas » Mon Mar 25, 2013 6:10 pm

Ahlen ist eindeutig. Also auch so eintragen, und alles andere wenn möglich entsorgen.

CU,
Massimo
ccdmas
 
Posts: 1435
Joined: Tue Dec 11, 2012 10:13 pm
Location: Cologne, Germany
Has thanked: 170 times
Been thanked: 254 times

Re: Ortsgrenzen und Benennung

Postby Mychaela17 » Sat Apr 06, 2013 11:50 pm

Hallo Tilo,
ich habe Dein Posting schon gelesen, doch noch keine Zeit gefunden, darauf zu schreiben. Bitte verzeih', wo ich anderer Meinung bin.
Tilonius wrote:Es betrübt mich sehr, dass nun wieder die Wiki-Vorgehensweisen in Frage gestellt werden. Da ich zum "Fußvolk" gehöre und das so machen sollte, wie es da drinn steht, wende ich dies im Gebiet an, in dem ich gerade editiere:

Tja, ich gehöre ja auch zum Fußvolk, aber das Wiki ist halt doch umstritten. Was mich am meisten stört ist, daß sich einige von uns viel Mühe gemacht haben mit dem Flickenteppich - und nun kommen Oldies und noch mehr Newbies, die da glatt drüberbügeln! Ich habe vor einiger Zeit Sindelfingen in die Orte gesplittet - und dann kommt ein Level-1-Editor oder auch ein Fünfer, die alles wieder zunichte machen? Das finde ich nicht okay, zumal immer wieder in Aussicht gestellt wird, die Ortschaften werden von Waze irgendwann oder sogar bald erfaßbar werden, und dann ist es ein leichtes, das per Script zu separieren. (Im übrigen halte ich es nach wie vor nicht sinnvoll, das ganze Land mit Citys zu übersäen wo keinerlei Ort vorhanden ist. Und es werden sogar Feldwege als Street mit City und routbar ausgewiesen! Ist es das, was wir brauchen? Ich könnte eher damit leben, wenn nur Straßen in Ortschaften einen City-Eintrag bekommen (das könnte man später wieder hinbekommen) - aber jeder Wanderpfad? Nee, so nicht, da schießen einige übers Ziel hinaus.
Tilonius wrote:Die Eifel - riesige Areale mit nur Base-Map. Einzig die Bundesstraßen sind manchmal bezeichnet worden. Ansonsten tauchten kaum Ortsnamen auf, geschweige denn Nebenstraßen waren bezeichnet. [...] Manchmal ist es schade, weil man deswegen extra die Straße segmentieren muß, die vorher wunderbar an einem Stück war.
Ja, das ist tatsächlich schade, und daher halte ich es nach wie vor so: was nicht in einer geschlossenen Ortschaft ist, ist überland und hat daher Nocity - also auch keine überflüssigen Segmente. Und: wieso halten wir es bei den Überlandstraßen nicht wie mit Autobahnen und Primarys? Sie haben keine Hausnummern, daher gibt es auch keinen City-Eintrag? Das wäre für mich konsistent, es mit jeder Straße außerhalb von Ortschaften genauso zu halten ...
Tilonius wrote:Rügen habe ich voriges Jahr komplett nach alter Wiki erfasst und es sieht schon etwas chaotisch aus, wenn man sich mit dem Editor "im Anflug" befindet, weil jedes Dorf benannt wurde. Wie würde so die große Eifel aussehen, wenn man das da auch so machen würde? Und wie würde die Navigation/Routenberechnung darunter leiden, wenn beim Routing mit einem Faktor 5 bis 8 beim Listing gerechnet werden würde?
Die Berechnung würde wohl nur wenig drunter leiden - und würden wir konsequenter Kreuzungen und Kreisverkehre entschlacken anstatt Orte zu eliminieren, würden wir damit einiges an Geschwindigkeit gewinnen.
Tilonius wrote:All diese Sisyphusarbeit zur Benennung jeder Dorfstraße bis Bundesstraße und dem Zusammenfassen zur Gemeinde ist also nun in Euren Augen nicht sinnvoll?
Doch, natürlich - das ist es doch, was die Karte gut macht und ich mache das genauso!
Tilonius wrote:Was man sich schon alleine für Arbeit antut, um Gemeindegrenzen zu erfassen und umzusetzen ist also Firlefanz und die Vorgaben sollten ignoriert werden? Na schönen Dank auch! Ich denke, die Motivation bleibt durch solche Diskussionen auf der Strecke. :cry:
Ich habe das auch schon versucht mit den Gemeindegrenzen - es geht, aber es ist enorm aufwendig. Viel einfacher wäre es daher, wenn wir uns an die Bebauungsgrenzen hielten - das ist per Satellitenbild gut zu erkennen und nur selten ein klein wenig falsch. Und warum soll es stören, wenn alle paar Kilometer ein Ort auftaucht, wie er in der Realität existiert? Das wäre der Orientierung eher dienlich als zu wissen, man ist gerade irgendwo innerhalb der Gemarkungsgrenze einer Gemeinde im Wald oder sonstwo unterwegs.
Tilonius wrote:Und dass beim Navigieren nur Suchergebnisse von Bing genommen werden, stimmt so auch nicht. Ich habe mal getestet und eine 30m Privatstraße neu eingezeichnet und einen Fantasienamen gegeben und die findet Waze und routet mich dahin. Also ist es schon erheblich, wie da was namentlich erfasst wird.
Hm, sorry für das lange Posting, aber ich mußte das mal loswerden.
Viele Grüße
Tilo

Durch mich und die Zitate ist das natürlich noch viel länger geworden...

Vielleicht langweilt Euch mein erneutes Lanzenbrechen für die Dörfer. Aber ich weiß, ich bin nicht der einzige mit dieser Ansicht. Und wenn man Tilos beschriebenen Aufwand sieht, dann sollten wir das Faß vielleicht doch noch einmal aufmachen, um eine bessere Lösung zu finden - und den PLZ-Server über Bord werfen, der ohnehin keine offiziellen Ortsnamen ausspuckt! Und die halte ich noch immer für richtiger als das, was wir derzeit laut Wiki oder intuitiv derzeit tun.

Nun einen schönen Sonntag Euch allen und liebe Grüße
Gerald

PS: Wer genaueres wissen möchte, darf mir gerne eine PN schicken.
AM Stuttgart–Reutlingen, Android-Beta-Tester
Image
Mychaela17
 
Posts: 429
Joined: Tue Feb 21, 2012 7:22 pm
Location: Reutlingia, Germanien
Has thanked: 12 times
Been thanked: 6 times

Re: Ortsgrenzen und Benennung

Postby Mynios » Sun Apr 07, 2013 12:24 am

Was passiert wenn man jeder kleine Dorf mit seinem Namen benennt sehe ich grad. Da gibt es ein Kuhdorf mit dem Namen Heinsen. Das wurde auch fleißig von einem LVL-Editor letzten Sommer entsprechend benannt. Allerdings verhindert diese Heinsen nun dass ich das Heinsen in der Gemeinde Heinsen nicht editieren kann und einen GEMA-mäßigen Text zu lesen bekomme: "The highlighted road is too far from the city it was added to."

Ich glaube so lange Waze nicht seine Datenbank erweitert werden wir noch jahrelang über Workarounds reden die alle ihre Nachteile haben.
Image
Mynios
Waze Global Champs
Waze Global Champs
 
Posts: 5509
Joined: Fri Oct 14, 2011 11:00 pm
Location: Hamburg, Germany
Has thanked: 1530 times
Been thanked: 1844 times

Re: Ortsgrenzen und Benennung

Postby Tilonius » Sun Apr 07, 2013 8:14 am

Naja, der Heinsen-Vergleich hinkt etwas. Früher hätte man es Heinsen (Embsen) benannt und somit wäre das eigenständige Heinsen frei gewesen.
ImageImage
Tilonius
Waze Local Champs
Waze Local Champs
 
Posts: 1065
Joined: Fri Mar 09, 2012 6:33 am
Location: Dueren, NRW, Germany
Has thanked: 344 times
Been thanked: 449 times

Re: Ortsgrenzen und Benennung

Postby top_gun_de » Sun Apr 07, 2013 9:16 am

Wir basteln hier keine Wanderkarte. Dafür ist OSM geeignet.

Die Felder City und Street dienen dazu, City und Street zu erfassen. City ist die Gemeinde, zu deren Gebiet die jeweilige Straße gehört. Für touristisch relevante Namen kann man geeignete Landmarks anlegen.

Solche Flecken bestehen regelmäßig aus 5 Straßen mit 30 Häusern, einer Bushaltestelle, die Post ist schon zu, genauso der Edeka. Die fünf Straßennamen hat noch keiner korrekt erfasst. Aber dafür, dass der Flecken auf der Landkarte mit 30 Buchstaben erscheint, investiert jemand Arbeit.

Wir haben in Deutschland geschätzt 80% Straßen, bei denen es noch nicht einmal jemand geschafft hat, überhaupt was reinzuschreiben. Aber bei den 20% die erfasst sind, soll eine in der Adressierung irrelevante Zusatzinformation unbedingt rein, für die es technisch noch keinen Platz gibt. Die Arbeit kann an anderer Stelle besser investiert werden.

Wenn wir bei Waze etwas bewegen wollen um für solche nicht selbständigen Gemeindeteile ein Datenfeld zu bekommen, müssen wir zunächst für Waze als Zielgruppe attraktiv werden. Das schaffen wir, indem wir zu einem Land mit vielen Nutzern und gutem Erfassungsstand werden. Von beidem sind wir weit entfernt. Um es noch direkter zu sagen: Die kleinen Länder in der Umgebung sind aktiver als wir, sowohl was die Nutzung als auch den Erfassungsstand angeht. Das ändern wir nicht, indem wir darauf warten dass es ein Feld für Gemeindeteile gibt.

Ciao,

Detlev
Image
AM Region Hannover, CM Deutschland (Germany), Coordinator Germany, Global Champ

Wiki Deutschland | Straßen und Orte benennen D | Karte bearbeiten | Editorbedienung
top_gun_de
Waze Global Champs
Waze Global Champs
 
Posts: 7651
Joined: Sun Dec 25, 2011 12:16 pm
Location: Wunstorf, Germany
Has thanked: 2722 times
Been thanked: 4490 times

Re: Ortsgrenzen und Benennung

Postby svx-biker » Sun Apr 07, 2013 10:15 am

Mynios wrote:Was passiert wenn man jeder kleine Dorf mit seinem Namen benennt sehe ich grad. Da gibt es ein Kuhdorf mit dem Namen Heinsen. Das wurde auch fleißig von einem LVL-Editor letzten Sommer entsprechend benannt. Allerdings verhindert diese Heinsen nun dass ich das Heinsen in der Gemeinde Heinsen nicht editieren kann und einen GEMA-mäßigen Text zu lesen bekomme: "The highlighted road is too far from the city it was added to."

Ich glaube so lange Waze nicht seine Datenbank erweitert werden wir noch jahrelang über Workarounds reden die alle ihre Nachteile haben.


Ich hab das mal soweit korrigiert, dass zumindest "Heinsen (Weser)" auf der Karte erscheint. Bis der "falsche" Ortsnamen verschwindet, wird es einige Zeit gehen.

PS: Weshalb hat der Permalink map-editor statt editor im URL?
svx-biker
Waze Global Champs
Waze Global Champs
 
Posts: 2707
Joined: Sat Oct 01, 2011 5:43 am
Location: Germany, Austria and Switzerland (DACH)
Has thanked: 472 times
Been thanked: 422 times

Re: Ortsgrenzen und Benennung

Postby BrainMcFly » Sun Apr 07, 2013 10:36 am

Ich muss top_gun beipflichten

Waze ist ein Navi. Es soll mich zuverlässig von A nach B bringen. Man schaue sich in einem beliebigen kleinen Dörfchen mal das ganze mit Google Maps an. Da werden dann auch Firmen angezeigt. Die Homepage dieser Firma öffne man dann und schaue mal ins Impressum. Da wird man kaum einen Hinweis auf das kleine Dorf finden. Die kleinen Dörfer gehören einfach nicht eingepflegt, nur damit die Kartendarstellung schöner wird. Für schöne Karten gibts OSM oder Falk, sogar schon ausgedruckt auf Papier.
Für Navigation gibt es Waze und da müssen vorallem die Sprachkommandos korrekt kommen. Auf die Karte schaut man bei einem Navi eh nur selten, die Augen gehören schließlich auf die Straße. Und unser erstes Problem ist die Überarbeitung der Basemap. Deutschlandweit.

Der Citylayer hat ohnehin einen Stand von Annoknuff, man sieht dass die korrekte Bemalung der Karte mit den richtigen Orten bei Waze auch eine untergeordnete Rolle spielt. Navigierbar muss es sein. Punkt. Dementsprechend muss es korrekt nach den Postanschriften benannt sein. Das Hinterpichelsdorf Hinterpichelsdorf heißt wissen eh nur die, die in unmittelbarer Umgebung wohnen und eigentlich kein Navi nach Hinterpichelsdorf benötigen.

Ich bin selbst dabei, meinen eigenen erzeugten Flickenteppich gerade auszumerzen und Gemeindegrenzen einzuzeichnen bzw. Orte umzubenennen.

Damit die Richtigen Orte auf der Karte gezeichnet werden sollte Waze meiner Meinung nach das Alternative Adressfeld auswerten, das kann man ja problemlos benutzen, um die Orte zu benennen, die auf den Ortsschildern draufstehen. Ins Hauptfeld gehört definitiv der Ort der Postanschrift.

Acja, und natürlich gehören Überlandstraßen mit Orten benannt. Die Auskunft "Stau auf der B80" nutz mir nix, die B80 ist ein paar hundert Kilometer lang. Ich kenn auf der B80 auch nicht jedes Dorf, deshalb ist es sinnfrei jedes Dorf zu benennen. Die Handvoll gemeinden kenne ich aber durchaus und weiß dann auch recht genau, wo der Stau ist.
BrainMcFly
Area Manager
Area Manager
 
Posts: 175
Joined: Sat Mar 17, 2012 9:17 am
Location: Leipzig
Has thanked: 19 times
Been thanked: 44 times

Re: Ortsgrenzen und Benennung

Postby Mynios » Sun Apr 07, 2013 2:54 pm

svx-biker wrote:Ich hab das mal soweit korrigiert, dass zumindest "Heinsen (Weser)" auf der Karte erscheint.

Danke!

svx-biker wrote:PS: Weshalb hat der Permalink map-editor statt editor im URL?

Vermute mal die Umstellung ist an mir vorbei gegangen und die alten Favoriten passen ja auch noch. Werd ich aber in Kürze mal alles überarbeiten.
Image
Mynios
Waze Global Champs
Waze Global Champs
 
Posts: 5509
Joined: Fri Oct 14, 2011 11:00 pm
Location: Hamburg, Germany
Has thanked: 1530 times
Been thanked: 1844 times

PreviousNext

Return to Map-Editor (WME)

Who is online

Users browsing this forum: No registered users