Ortsgrenzen und Benennung

Moderators: top_gun_de, omba_de, popel22

Re: Allgemeine Fragen zum Editieren

Postby aeytom » Fri Nov 09, 2012 6:10 am

Ich habe die Diskussionseite http://world.waze.com/wiki/index.php/Ta ... eutschland vorbeitet.

Aus naheliegenden Gründen, ist das natürlich meine Sicht der Dinge. Jeder kann und sollte diese Seite ergänzen bevor wir sie zusammenfalten und die Hauptseite anpassen. Fertig bin ich nicht geworden, muss jetzt erst mal meine Tochter zu Schule bringen.

tom
aeytom
 
Posts: 284
Joined: Sat Nov 27, 2010 8:14 am
Location: Berlin/Germany
Has thanked: 2 times
Been thanked: 4 times

Re: Allgemeine Fragen zum Editieren

Postby aeytom » Thu Nov 08, 2012 9:17 pm

argus-cronos wrote:Klar ist Tom, die Beschreibung im Wiki ist einfach und klar. Nur ist sie m.E. nicht über alle Zweifel erhaben und das ist scheinbar auch der Grund, wieso die Diskussion immer wieder geführt wird.


Dann brauchen wir doch eigentlich keine Grundsatzdiskussion, sondern müssen nur die Regel präzisieren. Und da scheint für mich nur die Frage zu sein, was steht vorne und was hinten im City-Feld.

argus-cronos wrote:Im Beispiel Wielpütz ist für mich eben klar, dass es Lohmar heissen sollte, da die Adressen auch so zu finden sind.


Nach meiner bisherigen Lesart: "Wielpütz (Lohmar)"

argus-cronos wrote:Orts- und Stadtteile sind komplett unnötig, wie man in Köln sehen kann. Das Routing ist müll, da noch vieles im Argen liegt, aber immerhin hat man die Stadtteile... Toll!
Gut das softturn und revcon Gedöns hat uns kalt erwischt, und richtig bewusst wurde es erst mit den Scripts. Aber dennoch es könnte so einfach sein.

Die Karte auf dem Client wird nicht voller sondern eher kompakter, und der Citylayer stellt alles so dar, wie bisher, farbige Polygone.

Wenn man Orientierung braucht, könnte man ja auch die Navigation starten, oder nicht?


Bei Stadtteilen teile ich die Meinung - In sich geschlossene Ortschaften sollen den selben Namen haben. Viele (ich denke die meisten) Ortsteile sind durch die Eingemeindungen einfach nur Teile eines Verwaltungsbezirkes. In den Köpfen und auf allen anderen Karten existieren diese Kunst-Konstrukte nicht. Orte die den letzten Jahren eingemeindet wurden, sollten auch im City-Feld erscheinen und da es wegen den Eindeutigkeit nicht anders geht auch die nichts sagende Gemeinde.

Und nur aus dem Unvermögen von Waze noch ein paar Felder an den Datensätzen zu haben, führen wir diese dämliche Diskussion. Wir vereinfachen Straßen und Kreuzungen, damit das Routing in Waze funktioniert - Andere Navis führen Spurassistenten ein. Manche können sich damit gut abfinden - andere weniger gut (z.B. ich) - und wieder andere auch gar nicht (ich denke mal lordsurfer fällt in diese Gruppe)

Vielleicht sollten CMs einfach neue Cityfeld-Einträge genehmigen - wie bei der AM Selbstverwaltung.
tom
aeytom
 
Posts: 284
Joined: Sat Nov 27, 2010 8:14 am
Location: Berlin/Germany
Has thanked: 2 times
Been thanked: 4 times

Re: Allgemeine Fragen zum Editieren

Postby aeytom » Thu Nov 08, 2012 8:23 pm

scg1176 wrote:Es stimmt, das Ortsteile für eine eindeutige Adressfindung nicht benötigt werden. Das ist Fakt, ich denke, da widerspricht keiner.


Suche mal auf http://www.postdirekt.de/plzserver/ nach Ort "Königs Wusterhausen" und Straße "Karl-Marx-Str."

Code: Select all
PLZ   Ortsname   Straße   Nummer   Ortsteil
15711   Königs Wusterhausen   Karl-Marx-Str.   alle   Königs Wusterhausen
15712   Königs Wusterhausen   Karl-Marx-Str.   alle   Zernsdorf
15713   Königs Wusterhausen   Karl-Marx-Str.   alle   Niederlehme


Was ist daran eindeutig?

tom
aeytom
 
Posts: 284
Joined: Sat Nov 27, 2010 8:14 am
Location: Berlin/Germany
Has thanked: 2 times
Been thanked: 4 times

Re: Allgemeine Fragen zum Editieren

Postby aeytom » Thu Nov 08, 2012 8:16 pm

Ist http://world.waze.com/wiki/index.php/St ... e_benennen wirklich so unklar und daneben, dass es schon wieder diskutiert werden muss?

Für mich erfüllt die Beschreibung im Wiki alle Anforderungen.

tom
aeytom
 
Posts: 284
Joined: Sat Nov 27, 2010 8:14 am
Location: Berlin/Germany
Has thanked: 2 times
Been thanked: 4 times

Re: Ortsgrenzen Deutschland.... die Xte

Postby aeytom » Wed Sep 26, 2012 7:05 am

svx-biker wrote:Beispiel Großstädte:
Sucht man einige große Städte in Deutschland und zoomt ganz raus stechen die unterschiedlichen Meinungen deutlich ins Auge (City-Layer einschalten!). Berlin, München und Hamburg sind "echte" Großstädte. Köln hingegen ist ein richtig bunter Fleckenteppich. Ich gehe davon aus, dass die Ansagen auch in München, Hamburg und Berlin recht gut funktionieren ohne Stadtteile. Sonst hätte der lokale AM sicher schon längst die Ortsteile benannt.


Die Diskussion um die Stadtteile habe ich so verstanden, dass es dabei hauptsächlich um die generierten Störungsmeldungen geht, die einer Gegend nicht sofotz zuordenbar sind. In Berlin wäre das Paradebeispiel die Stadtautobahn A100, die sich ja durch ganze Stadt schlängelt und auf der eigentlich immer Stau ist. Hier wäre es sicher schön etwas zu haben wie: "Stau auf der A100 in Berlin-Wilmersdorf". Das zeigt aber schon das nächste Problem. Was ist überhaupt ein Stadtteil und wo sind überhaupt seine Grenzen. Berlin hat Verwaltungsbezirke, die aus den alten Stadtbizirken fussioniert wurden und dann gibt es noch historische Stadtteile wie z.B. Rudow, Karlshorst usw. Für letztere wären "offizielle" Grenzen schwer zu finden.

Aber um es wieder etwas komplizierter zu machen. Bei Dresden gibt es eine ganze Menge "Stadtteile" die meiner Meinung nach außerhalb der Stadtgrenzen liegen, wie z.B. Rossendorf
Was macht man mit denen? Benannt habe ich es als: https://world.waze.com/editor/?zoom=2&l ... TTTFTTTTFT

svx-biker wrote:Daher sollte eine Stadt eine Stadt bleiben - auch in waze. Eine Großstadt soll und darf auch als solche auf der waze Karte erkennbar sein. Bei Gemeindefusionen ist es meistens eine finanzielle und politische Angelegenheit. Die verschiedenen Gemeinden sind weiter räumlich klar getrennt und sollten als solche einzeln benannt sein. Ich erinnere in dem Zusammenhang an ganze Täler in ländlichen Gegenden. Da macht es ebenfalls keinen Sinn, den politischen Namen über die ganze Region zu legen.


+1 Besser hätte ich nicht zusammen fassen können.

tom
aeytom
 
Posts: 284
Joined: Sat Nov 27, 2010 8:14 am
Location: Berlin/Germany
Has thanked: 2 times
Been thanked: 4 times

Re: Ortsgrenzen Deutschland.... die Xte

Postby aeytom » Tue Sep 25, 2012 9:11 am

GPSRitter wrote:
aeytom wrote:
GPSRitter wrote:Als Landmarktype wurde für die Ortschaften "Other" verwendet, aber es äßt sich auch sicher das Municipality dafür verwenden ... Bin positiver Dinge, dass wir da eine Lösung finden werden, mit der alle leben können. Aber es wird sich nciht verhindern lassen, dass manche besser damit leben können und manche schlechter.


Ich möchte keine Landmarks dafür verwenden, da diese sich in Waze nicht stapeln lassen. Sprich ein Landmark welches komplett von einem anderen Landmark überdeckt wird, lässt sich nicht bearbeiten.

tom


Ich meinte ja auch nur bei kleinen Ortschaften die nicht den Gemeindenamen tragen.
Da muß ja nicht jeder Biobauer, Werkstätte oder Kirchturm aufgelistet sein als POI :)


Aber z.B. Tankstellen.

tom
aeytom
 
Posts: 284
Joined: Sat Nov 27, 2010 8:14 am
Location: Berlin/Germany
Has thanked: 2 times
Been thanked: 4 times

Re: Ortsgrenzen Deutschland.... die Xte

Postby aeytom » Tue Sep 25, 2012 9:06 am

GPSRitter wrote:Als Landmarktype wurde für die Ortschaften "Other" verwendet, aber es äßt sich auch sicher das Municipality dafür verwenden ... Bin positiver Dinge, dass wir da eine Lösung finden werden, mit der alle leben können. Aber es wird sich nciht verhindern lassen, dass manche besser damit leben können und manche schlechter.


Ich möchte keine Landmarks dafür verwenden, da diese sich in Waze nicht stapeln lassen. Sprich ein Landmark welches komplett von einem anderen Landmark überdeckt wird, lässt sich nicht bearbeiten.
GPSRitter wrote:
Gorodonski wrote:Zum einen ist da ja die optische Darstellung im Client (und Editor), wobei City-Umrisse ja nur beim Editor-Frabschema angezeigt werden. Ansonst schweben nur Städtenamen in der Landschaft herum. Richtig?
Zum anderen werden mit Streetname und Cityname Adresseingaben im Client und in der Livemap aufgelöst. Steht es definitiv fest, dass Waze da irgendwann komplett auf Tante Google, Onkel Bing & Co. verzichten möchte?


Beides Ja soviel mir bis dato bekannt ist.


Whoer nimmst du diese Annahme? Dazu müssten tatsächlich erst einmal die ganzen fehlenden Angaben für eine Adressauflösung in Waze pflegbar sein, bzw. Waze müsste diese Daten einkaufen. Beides sehe ich derzeit nicht.

tom
Last edited by aeytom on Tue Sep 25, 2012 9:10 am, edited 1 time in total.
aeytom
 
Posts: 284
Joined: Sat Nov 27, 2010 8:14 am
Location: Berlin/Germany
Has thanked: 2 times
Been thanked: 4 times

Re: Ortsgrenzen Deutschland.... die Xte

Postby aeytom » Tue Sep 25, 2012 8:59 am

GPSRitter wrote:Zur Erklärung mal mein Beispiel:
Tatsächliche Gegebenheit (angenommen)
---Straße 1---Ort1---Straße1--Gemeindegrenze--Straße1---Ort2---Straße1--Gemeindegrenze--Straße1

Wenn die Gemeindegrenze nicht hergenommen wird um die Lokalität der Gemeinde festzustellen und eine Unfallmeldung auf Straße1 gemeldet wird, kann das vor Ort1 sein, zwischen Ort1 und Ort2 oder nach Ort2 sein (mit den GPS-Koordinaten allein wirst Du nicht viel anfangen können. Glaube nicht, dass Du so aus dem Kopf ausrechnen kannst wo genau das liegt ;) ). Wenn ich aber die Gemeindegrenze habe, kann ich sehr wohl genauer sagen wo das liegt.


Hallo,

das Beispiel ist schon einleuchtend. Aber ich finde nicht, dass sich daraus unbedingt ein Pro für die Benennung mit Hilfe der Gemeindegrenzen ergibt.

* Viele Gemeinden sind reine verwaltungsrechtliche Akte ohne Rückhalt in der Bevölkerung
* Bei Gemeinden die als Kern tatsächlich einen Ort haben, kann man die Meldungen in diesem Ort nicht dem Ort zuordnen
* Waze generiert in meiner Erinnerung Meldungen in der Form von "Blah fasel in der Nähe von Tröt".
* Damit das Gemeindesystem funktioniert muss es extrem konsistent durchgezogen werden. Das bedeutet, dass nicht wir Editoren die Segmente zuordnen, sondern zentral nach einer Datenbank die Zuordnung erfolgen muss. Ansonsten haben wir nur das Ortesystem ohne Orte.

@Gordonski Du bringt immer wieder das Beispiel Berlin. Im Prinzip hast du recht. Ich überlege auch dass durchzuziehen. Nur von Hand geht das nicht. Ich trage mich daher mit der Idee ein Script zu schreiben, um das zu vereinfachen und um es konsistent richtig zu machen. Allerdings bedeutet das auch, dass mich die Aktion in der Waze Punktehimmel schießen würde.

gordonski wrote:Auf der einen Seite verstehe ich, dass Straßen ohne City-Namen ihre Adressierbarkeit verlieren. Was gebe ich z.B. als Adresse ein, wenn ich zu einer Fabrik fahren möchte, die außerhalb einer Ortschaft liegt?


Das stimmt so nicht. Ein Großteil der Addressauflösung findet nicht durch Waze intern, sondern durch andere Anbieter statt.

tom
Last edited by aeytom on Tue Sep 25, 2012 9:03 am, edited 1 time in total.
aeytom
 
Posts: 284
Joined: Sat Nov 27, 2010 8:14 am
Location: Berlin/Germany
Has thanked: 2 times
Been thanked: 4 times

Re: Ortsgrenzen und Benennung

Postby aeytom » Thu Jul 12, 2012 12:02 pm

Mal kurz träumen:

Richtig schick wäre es, wenn alle flächigen Datenbankmerkmale, also Ortsgrenzen, PLZ-Grenzen, Gemeinde/Stadtgrenzen, Kreise, Bundesländer als Landmark zu pflegen sind. An sich macht es doch überhaupt keinen Sinn eine Straße einzeln mit diesen Merkmalen zu versorgen.

tom
aeytom
 
Posts: 284
Joined: Sat Nov 27, 2010 8:14 am
Location: Berlin/Germany
Has thanked: 2 times
Been thanked: 4 times

Re: Ortsgrenzen und Benennung

Postby aeytom » Thu Jun 28, 2012 2:57 pm

Hallo Peter,

leider scheinst du meinen Post nicht richtig gelesen zu haben, sonst hättest du zB. gemerkt, dass ich innerhalb von Städten eine Untergliederung mit den jetzigen Mitteln von waze auch eher ablehne.

Mir geht es um einzeln liegende Orte, die zwar zu einer großen Gemeinde gehören, deren Name aber sowohl auf den Karten als auch im allgemeinen Sprachgebrauch verwendet wird.

Und ja: waze ist wie jedes gute Navi auch eine digitale Karte, die neben der automatischen Routenführung auch eine Orientierung bieten muss.

Leider hat waze fast alle Möglichkeiten für das Einpflegen von Adressen sowohl aus der App als auch aus dem aktuelle Editor gestrichen. (Alt-Name für Straßen und Hausnummern). Auch ist der offizielle Tenor von Waze, eine App für Pendler zu sein. Das zeigt doch, wie wenig Waze von seiner eigenen Suchfunktion und ihrer zukünftigen Entwicklung hält.

tom



PeterG wrote:Ist waze eine digitale Karte? Nein! Wir reden hier über ein Programm, das primär als Navi gedacht ist und was ist dessen zentrale Funktion? Den Anwender zu einem unbekannten Ziel zu bringen. Das sucht der Anwender im Allgemeinen anhand der Adresse des Ziels und die wird meist als postalische Adresse mitgeteilt sein. Da nutzt es wenig, wenn ich nach einer Adresse suche, die nicht gefunden kann, weil waze längst nicht mehr aktuelle Ortsbezeichnungen verwendet oder unter einer für die Adresssuche unbeachtlichen Ortsteilbezeichnung eingetragen ist. Da wäre eine Zusatzbezeichnung hilfreich, ähnlich dem früheren alt. name Feld, so dass dann beide Suchmöglichkeiten erfolgreich wären.
Das oben beschriebene Beispiel für Köln ist m. E. als abschreckendes Beispiel perfekt geeignet; Stadtteile sind Untergliederungen und keinesfalls Hauptmerkmal. Auch Adressen in Hamburg, Berlin etc. suche ich nach Ort, Straße, nicht nach irgendeinem mir ohnehin meist unbekannten Stadtteil. Wenn mangels geeigneter Felder in waze zur Unterscheidung unterschiedlicher Straßen im gleichen Ort statt der eindeutigen PLZ unbedingt eine Stadtteilbezeichnung verwendet werden soll, dann bitte nur dort, wo das wirklich nötig ist und auch dann nicht als Hauptmerkmal.
Es ist sicherlich auch keine schlechte Idee, sich anzusehen, wie andere Navis das handhaben; zwei mir bekannte Hersteller haben in Großstädten auch Stadtteilbezeichnungen und finden die Straßen sowohl mit Angabe der Stadt als auch des Stadtteils, eindeutig ist immer die PLZ.
Natürlich wäre es optimal, wenn Gemeinde und (alter) Ortsname verwendet werden könnten und dann zur geschlossenen Ortslage auch die Orts- oder Ortsteilbezeichnungen auf der Karte erscheinen. Für die Funktion als Navi scheinen mir aber die offiziellen Adressbezeichnungen deutlich wichtiger und solange waze keine Verwendung mehrerer Bezeichnungen erlaubt (wobei PLZ wegen der Eindeutigkeit deutlich wichtiger wären...) plädiere ich für die Verwendung der offiziellen Adressbezeichnungen, soweit nicht Krücken für ansonsten mehrdeutige Straßen nötig sind.

Gruß

Peter
aeytom
 
Posts: 284
Joined: Sat Nov 27, 2010 8:14 am
Location: Berlin/Germany
Has thanked: 2 times
Been thanked: 4 times

PreviousNext

Return to Map-Editor (WME)

Who is online

Users browsing this forum: No registered users