Feldwege (service road vs dirt road)

Moderators: top_gun_de, popel22, omba_de

Re: Feldwege (service road vs dirt road)

Postby Camou893 » Wed Nov 07, 2012 11:12 pm

Ich habe bisher noch keine Feldwege editiert, hatte aber vorher den ersten UR, bei dem Waze einen Fahrer querfeldein einen Haken schlagen lassen wollte (Umweg). Da habe ich die geteerten Feldwege/Landwirtschaftswege auf 4x4 gesetzt, Turnrestrictions gesetzt und danach die Fahrtrichtung auf unbekannt gestellt. Daß ich jetzt gegen das Wiki editiert habe weiß ich auch... ;-) Ich wäre somit dafür das mit den Service-Roads anders im Wiki zu lösen.
Image
Kürzere TTS-Ansagen | OSM Speed-Tracker | waze Aufkleber | Superkurze Linkliste für interessierte UR-Melder | Rettungsgasse
AM BW: RW FDS HOR BL HCH TUT VS & AM BW/Bayern: SHA CR RH HIP AIC FDB UL | Wazeing with Elephone P8 / Android 7.0
Camou893
Area Manager
Area Manager
 
Posts: 500
Joined: Wed Oct 03, 2012 9:53 pm
Location: Germany Schwarzwald/Schwäb.Alb
Has thanked: 433 times
Been thanked: 182 times

Re: Feldwege (service road vs dirt road)

Postby Camou893 » Wed Nov 07, 2012 10:36 pm

GGraf wrote:Okay, aber wieso sollten Service-Roads routbar sein - laut Wiki sind das doch die Landwirtschaftswege, oder habe ich das falsch in Erinnerung?

Laut "deutschem" Wiki. Aber jedoch nicht nach Waze-Logik.
Image
Kürzere TTS-Ansagen | OSM Speed-Tracker | waze Aufkleber | Superkurze Linkliste für interessierte UR-Melder | Rettungsgasse
AM BW: RW FDS HOR BL HCH TUT VS & AM BW/Bayern: SHA CR RH HIP AIC FDB UL | Wazeing with Elephone P8 / Android 7.0
Camou893
Area Manager
Area Manager
 
Posts: 500
Joined: Wed Oct 03, 2012 9:53 pm
Location: Germany Schwarzwald/Schwäb.Alb
Has thanked: 433 times
Been thanked: 182 times

Re: Feldwege (service road vs dirt road)

Postby argus-cronos » Mon Nov 26, 2012 11:28 am

Oh guesswork!
argus-cronos
 
Posts: 6265
Joined: Sat Apr 03, 2010 3:00 pm
Location: Basel, Switzerland
Has thanked: 856 times
Been thanked: 1053 times

Re: Feldwege (service road vs dirt road)

Postby argus-cronos » Sun Nov 11, 2012 7:04 pm

Sieht gut aus Ralf vllt. noch Geralds Vorschlag einbeziehen

Service Road
Dieser Straßentyp wird in Deutschland nicht verwendet.
...
Schotter- und Feldwege (Dirt Roads, 4x4 trails)
Feldwege (Befestigte sowie Unbefestigte), die für den öffentlichen Verkehr freigegeben sind.
...
Privatstraße (Private-Road)
Haus- und Grundstückseinfahrten, "Anlieger frei" und Privatwege. Außerdem werden Privatstraßen verwendet um zu verhindern, das beispielsweise Busspuren zur Routenberechnung verwendet werden. Feldwege, die der Land- oder Forstwirtschaft vorbehalten sind, fallen ebenso in diese Kategorie.

Alles was nicht durch jedermann Befahrbar ist.
argus-cronos
 
Posts: 6265
Joined: Sat Apr 03, 2010 3:00 pm
Location: Basel, Switzerland
Has thanked: 856 times
Been thanked: 1053 times

Re: Feldwege (service road vs dirt road)

Postby argus-cronos » Sat Nov 10, 2012 1:15 am

Naja, nichts gegen Leute, die auf dem Land gerne in der Wirtschaft sitzen ;-) Die ändern ihre Meinung auch ständig :mrgreen:
Nein hast recht, musste jetzt grad mal suchen gehen. Vllt. sollte man einführen Threads nur ab dem letzten Post rückwärts zu lesen. Aber rein von der Logik her, ist es schon eher Privat!

Gruss
Argus
argus-cronos
 
Posts: 6265
Joined: Sat Apr 03, 2010 3:00 pm
Location: Basel, Switzerland
Has thanked: 856 times
Been thanked: 1053 times

Re: Feldwege (service road vs dirt road)

Postby argus-cronos » Fri Nov 09, 2012 12:19 am

robin1979 wrote:
argus-cronos wrote:Das alles immer so kompliziert sein muss :D

Service roads
- Können genau so gut auch streets sein, macht keinen Unterschied.
- Könnte man auch weglassen in D.


Pretty much, but sometimes it's useful to have road type below street in cities 8-) .

argus-cronos wrote:Dirt Roads 4x4
- Wo Verkehr möglich ist auf Feldwegen für jedermann.

Private Roads
- Alle Privatstraßen nach Beschilderung und alles was ein Routing verhindern soll. Busspuren allf.
- Wobei man nicht jede Busspur oder Taxihaltestelle einzeichnen sollte.
- Feldwege die nur dem Forst-/Landwirtschaflichen Verkehr vorbehalten sind.

Walking Trail
- Alle Feld- und Wiesenwege für die ein Fahrverbot für die Allgemeinheit besteht.


100% correct as far as I can see now 8-).


Regarding the Service Roads, it depends on situation i guess, but i think we have to check that in detail. I use these according to the definition and their real purpose in Switzerland. But that's another story :-)

TSWA wrote:Dass wir in Waze ein möglichst perfektes Routing erreichen können, hängt für mich letztendlich von dem Detailwissen Einzelner ab und nicht von einer generellen Grundregel, die aber sehr wohl als Basis dienen sollte.


Wer die Logik verstanden hat, muss zwangsläufig auch auf einzelne Situationen speziell eingehen. Aber als Grundregel - abgesehen von den Service Roads - bin ich mit dem System der Klassifizierung oben, hier bei uns am besten gefahren.

Gruss
Argus
argus-cronos
 
Posts: 6265
Joined: Sat Apr 03, 2010 3:00 pm
Location: Basel, Switzerland
Has thanked: 856 times
Been thanked: 1053 times

Re: Feldwege (service road vs dirt road)

Postby argus-cronos » Thu Nov 08, 2012 6:34 pm

GGraf wrote:Na, da hört sich ja ganz gut an.
Wenn ich zusammenfassen darf:
- alles, was nicht für die Allgemeinheit zu befahren ist: ---> Private Road, am besten mit "Unknown"
- Feldwege, -straßen etc., die zwar nicht sehr komfortabel zu fahren sind, aber erlaubt: 4x4 (zumal das per App-Einstellung ausgeschaltet werden kann
- Service-Road: nicht relevant, und daher nicht zu verwenden

Einwände oder ein Okay von allen?

+1
argus-cronos wrote:Das alles immer so kompliziert sein muss :D

Service roads
- Können genau so gut auch streets sein, macht keinen Unterschied.
- Könnte man auch weglassen in D.

Dirt Roads 4x4
- Wo Verkehr möglich ist auf Feldwegen für jedermann.

Private Roads
- Alle Privatstraßen nach Beschilderung und alles was ein Routing verhindern soll. Busspuren allf.
- Wobei man nicht jede Busspur oder Taxihaltestelle einzeichnen sollte.
- Feldwege die nur dem Forst-/Landwirtschaflichen Verkehr vorbehalten sind.

Walking Trail
- Alle Feld- und Wiesenwege für die ein Fahrverbot für die Allgemeinheit besteht.

Gruss
Argus
argus-cronos
 
Posts: 6265
Joined: Sat Apr 03, 2010 3:00 pm
Location: Basel, Switzerland
Has thanked: 856 times
Been thanked: 1053 times

Re: Feldwege (service road vs dirt road)

Postby argus-cronos » Thu Nov 08, 2012 5:58 pm

Naja, wir sind ja nichts anderes gewöhnt hier :ugeek:

Aber denke so ist die Logik abgedeckt.
argus-cronos
 
Posts: 6265
Joined: Sat Apr 03, 2010 3:00 pm
Location: Basel, Switzerland
Has thanked: 856 times
Been thanked: 1053 times

Re: Feldwege (service road vs dirt road)

Postby argus-cronos » Thu Nov 08, 2012 5:41 pm

Das alles immer so kompliziert sein muss :D

Service roads
- Können genau so gut auch streets sein, macht keinen Unterschied.
- Könnte man auch weglassen in D.

Dirt Roads 4x4
- Wo Verkehr möglich ist auf Feldwegen für jedermann.

Private Roads
- Alle Privatstraßen nach Beschilderung und alles was ein Routing verhindern soll. Busspuren allf.
- Wobei man nicht jede Busspur oder Taxihaltestelle einzeichnen sollte.
- Feldwege die nur dem Forst-/Landwirtschaflichen Verkehr vorbehalten sind.

Walking Trail
- Alle Feld- und Wiesenwege für die ein Fahrverbot für die Allgemeinheit besteht.

Gruss
Argus
argus-cronos
 
Posts: 6265
Joined: Sat Apr 03, 2010 3:00 pm
Location: Basel, Switzerland
Has thanked: 856 times
Been thanked: 1053 times

Re: Feldwege (service road vs dirt road)

Postby argus-cronos » Thu Nov 08, 2012 3:02 pm

Loeffelbaer wrote:Ja gut, im Endeffekt kenne ich die auch an Raststätten oder an Autobahnbrücken sind manchmal Ausfahrten, die nur Polizei etc. nutzen dürfen. Aber da ist es mir egal, ob das nun als Private Road oder Service Road gemacht wird, denn dort darf so oder so kein Normalsterblicher fahren! Und dass wir kein Waze für Einsatzkräfte o.ä. "Minderheiten" machen, haben wir schon mal irgendwo geklärt.

Ich würde mich da also nicht all zu tief versteifen drauf. Robin hat schon Recht: Alles, was nicht für jeden erlaubt ist, ist private road. Diese kann man ja immernoch mit grünen Turns heraus anbinden, damit sich jeder Raststättenservicemitarbeiter nicht verfährt. ;)


Das sehe ich auch so.

Also um zum Schluss zu kommen:

Dirtroads für befahrbare wege. Bauern, Forstwirtschaft.
Private roads für nicht befahrbare Wege, ungeachtet ob Feld oder Wiese. Alles wo die Durchfahrt verboten ist Dito.
argus-cronos
 
Posts: 6265
Joined: Sat Apr 03, 2010 3:00 pm
Location: Basel, Switzerland
Has thanked: 856 times
Been thanked: 1053 times

PreviousNext

Return to Map-Editor (WME)

Who is online

Users browsing this forum: No registered users