Feldwege (service road vs dirt road)

Moderators: top_gun_de, argus-cronos, Error79

Feldwege (service road vs dirt road)

Postby top_gun_de » Sun Nov 25, 2012 9:49 am

Wenn die Strecke zerbombt ist -> Dirt Road...
Image
AM Region Hannover, CM Deutschland (Germany), Coordinator Germany, Global Champ

Wiki Deutschland | Straßen und Orte benennen D | Karte bearbeiten | Editorbedienung
top_gun_de
Waze Global Champs
Waze Global Champs
 
Posts: 7407
Joined: Sun Dec 25, 2011 12:16 pm
Location: Wunstorf, Germany
Has thanked: 2653 times
Been thanked: 4204 times

Re: Feldwege (service road vs dirt road)

Postby LegoM » Sun Nov 25, 2012 9:56 am

Ich denke eher an so einspurige, asphaltierte, erlaubte Feldwege und Güterwege. Für Einheimische und Ortskundige sind diese oft Gold wert, die Pendler fahren aber doch lieber auf den Hauptstraßen.
LegoM
 
Posts: 1025
Joined: Wed Jan 26, 2011 11:06 pm
Has thanked: 11 times
Been thanked: 6 times

Re: Feldwege (service road vs dirt road)

Postby gordonski » Sun Nov 25, 2012 11:24 am

LegoM wrote:Ich denke eher an so einspurige, asphaltierte, erlaubte Feldwege und Güterwege. Für Einheimische und Ortskundige sind diese oft Gold wert, die Pendler fahren aber doch lieber auf den Hauptstraßen.

Wenn Diese Staßen für den allgemeinen Verkehr freigegeben sind und "Gold wert sind", warum sollte man sie dann nicht für's Routing benutzen? Wenn sie aufgrund der Einspurigkeit nur langsam befahren werden können, wird Waze das berücksichtigen und, wie Detlev schon schrieb, beim Routing eher vermeiden.
Passt doch alles, oder?
Nebenbei nehme ich an, dass im Paragraphenland Deutschland nur wenige Wege, auf denen keine zwei Fahrzeuge aneinander vorbeipassen, tatsächlich für PKWs freigegeben sind.

Gordon
ImageNo stop signs, speed limitImageNobody's gonna slow me down!Image
Country Manager for Germany, Area Manager in DN/BM/AC (NRW)
Wiki | Liste aller Gemeinden/Städte
gordonski
Waze Local Champs
Waze Local Champs
 
Posts: 967
Joined: Mon Jul 18, 2011 4:34 pm
Location: Elsdorf, NW, Germany
Has thanked: 272 times
Been thanked: 323 times

Re: Feldwege (service road vs dirt road)

Postby LegoM » Sun Nov 25, 2012 12:27 pm

Nebenbei nehme ich an, dass im Paragraphenland Deutschland

Es geht nicht um Deutschland, es geht ums Prinzip. ;)
Und dort gibt es sehr, sehr viele Kilometer solcher Straßen. In Österreich kannst dich stundenlang auf solchen Strecken bewegen, wenn du zum Spaß "kürzeste Strecke" fährst.

Wenn sie aufgrund der Einspurigkeit nur langsam befahren werden können, wird Waze das berücksichtigen

Die sind ja nicht besonders langsam. Weil man meist der einzige ist, der darauf fährt, und weil sie meist sehr übersichtlich sind, stört die Einspurigkeit auch nicht besonders. Aber stimmt schon, wenn man nach "schnellster Strecke" fährt, werden sie meist ausgelassen, bei kürzester Strecke werden sie genommen und "vernünftigste Strecke" gibt es ohnedies im Waze leider nicht.

Schau ma mal, wie sich das entwickelt. Bislang fehlen solche Straßen im Waze ohnedies meist noch.
LegoM
 
Posts: 1025
Joined: Wed Jan 26, 2011 11:06 pm
Has thanked: 11 times
Been thanked: 6 times

Re: Feldwege (service road vs dirt road)

Postby gordonski » Sun Nov 25, 2012 12:43 pm

LegoM wrote:Die sind ja nicht besonders langsam. Weil man meist der einzige ist, der darauf fährt, und weil sie meist sehr übersichtlich sind, stört die Einspurigkeit auch nicht besonders. Aber stimmt schon, wenn man nach "schnellster Strecke" fährt, werden sie meist ausgelassen, bei kürzester Strecke werden sie genommen und "vernünftigste Strecke" gibt es ohnedies im Waze leider nicht.

Schau ma mal, wie sich das entwickelt. Bislang fehlen solche Straßen im Waze ohnedies meist noch.


Na, wenn man dort gut fahren kann, es erlaubt ist und die Straßen tatsächlich die kürzeste Verbindung darstellen, haben wir doch gar kein Problem, wenn Waze da lang will... Oder übersehe ich da jetzt irgendwas?

"Vernünftig" ist sehr subjektiv. Für den einen ist es vernünftig wenige Kilometer zu fahren, für den anderen ist es vernünftig schnell ans Ziel zu kommen, wieder andere finden es vernünftig mit möglichst konstanter Geschwindigkeit zu fahren. Dafür einen Algorithmus zu entwickeln ist schon eine große Nummer... Auf der anderen Seite, wollen wir wirklich vernunftbegabte Maschinen? :?
ImageNo stop signs, speed limitImageNobody's gonna slow me down!Image
Country Manager for Germany, Area Manager in DN/BM/AC (NRW)
Wiki | Liste aller Gemeinden/Städte
gordonski
Waze Local Champs
Waze Local Champs
 
Posts: 967
Joined: Mon Jul 18, 2011 4:34 pm
Location: Elsdorf, NW, Germany
Has thanked: 272 times
Been thanked: 323 times

Re: Feldwege (service road vs dirt road)

Postby LegoM » Sun Nov 25, 2012 1:05 pm

Oder übersehe ich da jetzt irgendwas?

Ja, die meisten Leute wollen solche Güterwege und so nicht fahren, selbst wenn sie "kürzeste Strecke" eingeben. "Kürzeste Strecke" heißt für viele Leute eher, normale Straßen zu benutzen ohne z.B. kilometerlange Umwege auf die nächste Autobahn für nur 3 Minuten Zeitgewinn zu machen.
LegoM
 
Posts: 1025
Joined: Wed Jan 26, 2011 11:06 pm
Has thanked: 11 times
Been thanked: 6 times

Re: Feldwege (service road vs dirt road)

Postby GPSRitter » Sun Nov 25, 2012 3:05 pm

LegoM wrote:
Oder übersehe ich da jetzt irgendwas?

Ja, die meisten Leute wollen solche Güterwege und so nicht fahren, selbst wenn sie "kürzeste Strecke" eingeben. "Kürzeste Strecke" heißt für viele Leute eher, normale Straßen zu benutzen ohne z.B. kilometerlange Umwege auf die nächste Autobahn für nur 3 Minuten Zeitgewinn zu machen.


Klar kann man dadurch Kilometer sparen, aber zumindest im niederösterreichischen Weinviertel sind die meisten Güterwege nur für den landwirtschaftlichen Verkehr, Anrainer oder Radfahrer gestattet. Das zeigt auch ganz klar ein entsprechendes Verkehrszeichen am Anfang des Weges.
GPSRitter
Waze Global Champs
Waze Global Champs
 
Posts: 1982
Joined: Thu May 24, 2012 1:32 am
Location: Vienna and Sierndorf
Has thanked: 252 times
Been thanked: 334 times

Re: Feldwege (service road vs dirt road)

Postby LegoM » Sun Nov 25, 2012 3:20 pm

Im Weinviertel stimmt es. Da hat die OMV für die vielen Ölbohrtürme die Landschaft asphaltiert, möchte aber keinen Verkehr darauf (vermutlich aus Umweltgründen). Im Mostviertel sieht es ganz anders aus. Da sind die Bauernhöfe extrem weit verstreut, und zu fast jedem geht ein Güterweg hin, der zu befahren erlaubt ist und der nach dem Bauernhof auch weiter führt.

In solchen Gegenden brauch ich noch mein treues Hofer-Navi, da sind die Güterwege penibelst verzeichnet, keine Ahnung, wie die das in dieser Präzision machen. Ok, diese Gegenden ändern sich quasi nur alle 30 Jahre, da ist der Wartungsaufwand eher sehr gering.
LegoM
 
Posts: 1025
Joined: Wed Jan 26, 2011 11:06 pm
Has thanked: 11 times
Been thanked: 6 times

Re: Feldwege (service road vs dirt road)

Postby TSWA » Sun Nov 25, 2012 11:36 pm

LegoM wrote:Im Weinviertel stimmt es.

Du hast aber schon mitbekommen, dass es sich im WME-Forum eigentlich vorrangig um DE-Probleme dreht?
Es geht also nicht ums Prinzip .. sondern um Deutschland.

Und die Unterschiede zwischen DE-AT-CH sind zum Teil ganz wesentlich.
Auch wenn es nur um Details geht.
Image
CM DACH retired
TSWA
Waze Global Champs
Waze Global Champs
 
Posts: 1784
Joined: Sun Dec 19, 2010 6:21 pm
Location: Vienna, Austria
Has thanked: 250 times
Been thanked: 251 times

Re: Feldwege (service road vs dirt road)

Postby argus-cronos » Mon Nov 26, 2012 11:28 am

Oh guesswork!
argus-cronos
 
Posts: 6518
Joined: Sat Apr 03, 2010 3:00 pm
Location: Basel, Switzerland
Has thanked: 884 times
Been thanked: 1092 times

Previous

Return to Map-Editor (WME)

Who is online

Users browsing this forum: No registered users