"Für ein grünes Waze"

Moderators: top_gun_de, popel22, omba_de

Re: "Für ein grünes Waze"

Postby gordonski » Thu Jun 20, 2013 12:39 pm

Also für Koordinaten würde ich mal spontan zwei Floats nehmen, von denen jeder 32 Bit lang ist.
112000 * 64 bit = 875 KByte. Dann packen wir noch ein paar Zeichen (jeweils 1 Byte) für die Bezeichnung und so dazu, dann sind wir vielleicht bei 1 MByte. Das passt noch auf eine 3,5" Diskette.
Aber man muss die Donau ja nicht am Stück malen. ;) (Ja, Landmarks sind auf eine bestimmte Anzahl von Knoten begrenzt.)

Der City Eintrag dient nicht zur Orientierung, sondern lediglich zur Routenberechnung. (Und die ist komplizierter als einen Flug zum Mond mit einen C64 zu berechnen :lol: ). Damit nicht alles, was außerhalb von geschlossenen Ortschaften zu einem riesigen, alles überlappenden, unbenannten Ort gehört, sollten alle Straßen einer Stadt/Gemeinde zugeordnet werden. Nur Autobahnen und Auf-/Abfahrten gehören zu diesem "No-Name-Super-Ort", da z.B. die A4 tatsächlich quer durch ganz Deutschland läuft und eine feinere Unterteilung da wenig Sinn macht.

Gordonski
gordonski
Waze Local Champs
Waze Local Champs
 
Posts: 981
Joined: Mon Jul 18, 2011 4:34 pm
Location: Elsdorf, NW, Germany
Has thanked: 282 times
Been thanked: 336 times

Re: "Für ein grünes Waze"

Postby TestExpress » Thu Jun 20, 2013 12:13 pm

Ich meine, schon mal einen Fehler bekommen zu haben, dass die Landmark (ein Fluss) zu viele Punkte habe...

Eigentlich ist das auch logisch. Ihr müsst euch mal vorstellen, wie groß ein Datensatz für einen längeren Fluss wird... Nehmen wir doch mal die Donau mit (laut Wikipedia) einer Länge von über 2800 km als Beispiel. Rechnen wir mal mit einer durchschnittlichen Entfernung von 50 m zwischen zwei Punkten (bei geraden Stücken sind die Entfernungen deutlich größer, an Biegungen dafür deutlich geringer). Da wir auf beiden Seiten des Flusses Punkte setzen, das Ganze mal zwei.

2.800.000 m / 50 m * 2 = 112.000 Punkte

Je Punkt müssen wir mindestens die exakte Koordinate (Längen- und Breitengrad) abspeichern. Ich weiß nicht, was für ein Datenmodell Waze hierfür implementiert hat und wie ein Editor bzw. Client genau arbeitet, aber ich würde solche Datensätze nicht in einem solchen System haben wollen...

Das könnte also der Grund für die Stückelung der Wälder sein.

Ob man den Wald nun braucht oder nicht... Ich zumindest komme auch gut ohne die Wälder in der Karte klar. Flüsse hingegen sind hilfreich, da diese auch bei Brücken benannt werden und zugeordnet werden können. Und selbst kleine Feldwege sind als Orientierungshilfe sinnvoll, daher würde ich die niemals löschen... Bei z.B. Unfällen oder Baustellen können diese als Ausweichstrecken dienen und spätestens dann ist der Ortsfremde froh, wenn die Straßen auf der Karte existieren...

Was mich bzgl. Orientierungsmöglichkeit mehr stört ist die Entscheidung, wie mit dem City-Feld umgegangen werden soll. Wenn jede Straße ihrem zugehörigen Ort zugewiesen werden soll, auch die außerhalb der Ortschaft, führt das zu einer großen Fläche über ganz Deutschland. Denn es gibt schließlich keine Straße, die niemandem gehört und die Grenzen verlaufen entweder übereinander oder überlappen sich sogar (da die äußere Hülle beim Bilden der Fläche verwendet wird). Was hilft mir das? Da hilft es mir doch mehr, eine Ortsgrenze bzw. kleine Ortschaft identifizieren zu können, oder nicht? Da fand ich die alte Regelung, Straßen außerhalb der Ortschaften keiner Stadt zuzuweisen, sinnvoller... Und die damalige Regelung, Teilorte bei räumlich klar getrennter Lage mit "Teilort (Stadt)" zu benennen, ebenfalls...

Das ist ein bisschen OT gewesen, dennoch hilft ein Wald meines Erachtens weniger bei der Orientierung als ein Teilort mit eigenem Namen...

Viele Grüße
TestExpress
TestExpress
 
Posts: 56
Joined: Thu Dec 22, 2011 10:11 am
Has thanked: 6 times
Been thanked: 2 times

Re: "Für ein grünes Waze"

Postby Durango48 » Thu Jun 13, 2013 2:26 pm

Flüsse werden von mir gelockt, wegen der vielen Arbeit. Wie zuverlässig das ist weiß ich nicht.

Man kann aber doch die Landmarks leicht überlappen lassen...funktioniert auf jeden Fall.

Bei Kanälen trage ich auch die Schleusen(namen) ein, dafür lege ich eine Landmark in den Kanal und in "Echt", also im Client, wird mir die Beschriftung angezeigt, so wie hier:

https://world.waze.com/editor/de/?zoom= ... TTTTTTTTFT

An der Stelle laufen auch 2 Kanäle zusammen (etwas rechts), die sind überlappt und man sieht in der App keinen Übergang.

Kannst halt nur nicht eine Landmark in sich überlappen, dann musst du möglichst knapp zeichnen, habe hier mal sowas gemacht:

https://world.waze.com/editor/de/?zoom= ... TTTTTTTTFT
Durango48
500K edits
500K edits
 
Posts: 6076
Joined: Sun Nov 18, 2012 4:24 pm
Location: Germany
Has thanked: 1179 times
Been thanked: 2726 times

Re: "Für ein grünes Waze"

Postby argus-cronos » Thu Jun 13, 2013 2:25 pm

Naja, wenn Du Flüsse sauber zusammensetzt, sieht man das nicht am Client, daher wenig Grund zur Panik ;)
argus-cronos
 
Posts: 6483
Joined: Sat Apr 03, 2010 3:00 pm
Location: Basel, Switzerland
Has thanked: 884 times
Been thanked: 1104 times

Re: "Für ein grünes Waze"

Postby Tilonius » Thu Jun 13, 2013 2:21 pm

thertzberg wrote:...nur die vier am Übergang sollen zu zwei werden...

Ich denke, die kann man vernachlässigen, weil man das im Client eh nicht sieht.
Tilonius
Waze Local Champs
Waze Local Champs
 
Posts: 1117
Joined: Fri Mar 09, 2012 6:33 am
Location: Dueren, NRW, Germany
Has thanked: 387 times
Been thanked: 514 times

Re: "Für ein grünes Waze"

Postby th82da » Thu Jun 13, 2013 2:17 pm

argus-cronos wrote:Das ist leider so. Ich habe schon hunderte Stunden mit Flüssen und dergleichen verbracht.

Du kannst mit dem "Street to River" plugin einfach Flüsse Zeichnen, danach müssen sie nur noch angepasst werden. Hängt aber alles mit den Rechten zusammen.


cooles Script - da kann man ja in Sekunden die Grundstruktur aller Flüsse erstellen!
Nur Zusammenfügen geht damit leider nicht - der erste Teil wird erweitert aber dann über den zweiten Teil gelegt und nicht verbunden - wäre auch zu schön gewesen ...
Last edited by th82da on Thu Jun 13, 2013 2:21 pm, edited 1 time in total.
th82da
 
Posts: 123
Joined: Mon May 13, 2013 11:59 am
Has thanked: 8 times
Been thanked: 7 times

Re: "Für ein grünes Waze"

Postby argus-cronos » Thu Jun 13, 2013 2:02 pm

Das ist leider so. Ich habe schon hunderte Stunden mit Flüssen und dergleichen verbracht.

Du kannst mit dem "Street to River" plugin einfach Flüsse Zeichnen, danach müssen sie nur noch angepasst werden. Hängt aber alles mit den Rechten zusammen.
argus-cronos
 
Posts: 6483
Joined: Sat Apr 03, 2010 3:00 pm
Location: Basel, Switzerland
Has thanked: 884 times
Been thanked: 1104 times

Re: "Für ein grünes Waze"

Postby th82da » Thu Jun 13, 2013 2:00 pm

argus-cronos wrote:Nein, löschen und neu Zeichnen. Wenn irgendwo ein Name an einen bestimmten Ort soll, zweite Landmark reinzeichnen.


Das ist aber grade bei langen, kurvigen Flüssen mit viel unnötiger Arbeit verbunden - die meisten Punkte sollen ja bleiben wo sie sind, nur die vier am Übergang sollen zu zwei werden...
th82da
 
Posts: 123
Joined: Mon May 13, 2013 11:59 am
Has thanked: 8 times
Been thanked: 7 times

Re: "Für ein grünes Waze"

Postby argus-cronos » Thu Jun 13, 2013 1:58 pm

Nein, löschen und neu Zeichnen. Wenn irgendwo ein Name an einen bestimmten Ort soll, zweite Landmark reinzeichnen.

stefan147 wrote:Gute Frage! Aber bei den Flüssen wurde ich mehrere Teile lassen. Es gibt halt immer wieder Leute die - aus unwissenheit oder auch purer Absicht - Sachen löschen.


Dies kann aber in vielen Fällen nur ein CM, kann mir nicht vorstellen, dass ein User unterhalb CM den Rhein löschen kann beispielsweise, sofern er denn gross genug ist und nicht zusammengesetzt ist. Daher ist alles an einem Stück eher ein Vorteil. Die Locks sind nicht sehr zuverlässig in Landmarks.
argus-cronos
 
Posts: 6483
Joined: Sat Apr 03, 2010 3:00 pm
Location: Basel, Switzerland
Has thanked: 884 times
Been thanked: 1104 times

Re: "Für ein grünes Waze"

Postby th82da » Thu Jun 13, 2013 1:51 pm

Um die Ursprungsfrage nochmal auszugraben:
Kann man Landmarks zusammenfügen oder teilen? Also beispielsweise zwei angrenzende Teile eines Flusses zu einem einzigen zusammenfügen. Oder ein riesiges Gebiet teilen, um verschiedene Namen vergeben zu können?
th82da
 
Posts: 123
Joined: Mon May 13, 2013 11:59 am
Has thanked: 8 times
Been thanked: 7 times

PreviousNext

Return to Map-Editor (WME)

Who is online

Users browsing this forum: No registered users