Warum wir Bahnstrecken einpflegen müssen...

Moderators: Error79, argus-cronos

Re: Warum wir Bahnstrecken einpflegen müssen...

Postby alicula » Thu Sep 12, 2013 1:48 pm

zumindest auf http://webnew.waze.com/de/livemap werden bahnstrecken schon angezeigt
Image
alicula
 
Posts: 64
Joined: Fri Jun 14, 2013 9:22 am
Has thanked: 3 times
Been thanked: 3 times

Re: Warum wir Bahnstrecken einpflegen müssen...

Postby argus-cronos » Mon Mar 04, 2013 6:39 pm

Meine 2 cents

Ich finde immer wieder reichlich Bahnstrecken im WME, oft haben die User aber vergessen, dass es neben der Bahnstrecke mal viel Wichtigeres gibt, wie die Benennung und alles was sonst noch zur Base Map oder der Fertigstellung eines Ortes gehört.

Waze ist mal nicht für Bahnfahrer gemacht primär. Interessant seitens Waze wäre ein ÖV-Mode, der alles offline verarbeitet.

MPs habe ich auch schon gesehen bei uns, da es scheinbar fleissige Tramfahrer gibt, abgesehen von all den GPS-Punkten die sie erzeugt haben und nicht sehr förderlich sind.
MPs schliesse ich als solved sowohl auch bei Tunnels da es aufgrund der fehlerhaften GPS Verbindung keinen anderen Sinn gibt. Waze kennt das Problem sieht aber scheinbar keinen Handlungsbedarf. Daher mache ich mir kaum Gedanken über die MPs. Ausser vllt. wieso sollte er not identified sein, wenn man ja weiss woher er rührt.
Dennoch damit die Karte sauber bleibt, zeichne ich keine Trams ein in der Stadt, bringt nichts. Die Fehler sind zu gering und die Karte ist nur zugemüllt, vor allem bei dichten Straßenverhältnissen.
In Holland werden Bahnen als Fusswege gezeichnet dies hat Vor-und Nachteile. Ich machs nicht so.
Klar ist - oder so ist es gedacht, dass die Bahnen MPs und aufzeichnen der Straßen verhindern. Ich zeichne auch keine neuen Bahnen ein, muss nur immer wieder aufräumen mit dem Gedöns anderer.
argus-cronos
Waze Global Champs
Waze Global Champs
 
Posts: 6464
Joined: Sat Apr 03, 2010 3:00 pm
Location: Basel, Switzerland
Has thanked: 817 times
Been thanked: 1042 times

Re: Warum wir Bahnstrecken einpflegen müssen...

Postby argus-cronos » Fri May 17, 2013 2:42 pm

Ich habe angefangen die Eisenbahnen als Fusswege zu zu erstellen, da die Segmente, die in der Nähe sind zu grosse Geschwindigkeiten aufwiesen.

Vorteil:
Sichtbar
Sticky
Die Segmente, die ich neu gezeichnet habe wurden neben der Bahnstrecke nicht mehr bestätigt. Habs sogar extra live getestet.
Screenshot.png
Screenshot.png (82.09 KiB) Viewed 275 times
argus-cronos
Waze Global Champs
Waze Global Champs
 
Posts: 6464
Joined: Sat Apr 03, 2010 3:00 pm
Location: Basel, Switzerland
Has thanked: 817 times
Been thanked: 1042 times

Re: Warum wir Bahnstrecken einpflegen müssen...

Postby argus-cronos » Fri May 17, 2013 3:31 pm

Ansätze gibt es zu Genüge, bis dahin sind nur workarounds einigermassen sinnvoll. Die Richtung ist twoway der Fusswege. Freude haben dann auch die, die gerne Eisenbahnroutings machen wollen, was absolut perfekt funktioniert über Fusswege. Nebeneffekt goodies.

Der Eisenbahn-Typ ist unnütz, da der Client das Fahrzeug nicht sticky macht, egal welche Richtung die Segmente besitzen. Fusswege sind die einzige Lösung vor allem bei Gleisnahen Straßen.
argus-cronos
Waze Global Champs
Waze Global Champs
 
Posts: 6464
Joined: Sat Apr 03, 2010 3:00 pm
Location: Basel, Switzerland
Has thanked: 817 times
Been thanked: 1042 times

Re: Warum wir Bahnstrecken einpflegen müssen...

Postby argus-cronos » Fri May 17, 2013 4:25 pm

Ne würd ich auch nicht machen, aber eben habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht, die Fusswege hatten schon nach 2 Tagen Geschwindigkeiten verzeichnet, daher gibt es wohl einige Bahnfahrer. Und er ist auch sehr dünn auf dem Client, je nach Thema halt mehr oder weniger sichtbar, aber der Name der Bahn bleibt sichtbar. Daher als Orientierung, für die, die es brauchen und als Schutz der Parallelsegmente ein Burner :-)

Teste es mal, danach kannst immer noch schauen was besser ist.

In den Städten verzichte ich darauf die Straßenbahnen zu malen, obwohl mir einer fast täglich Fehler hinterlässt. Da ist es zu unübersichtlich.
argus-cronos
Waze Global Champs
Waze Global Champs
 
Posts: 6464
Joined: Sat Apr 03, 2010 3:00 pm
Location: Basel, Switzerland
Has thanked: 817 times
Been thanked: 1042 times

Re: Warum wir Bahnstrecken einpflegen müssen...

Postby argus-cronos » Mon Aug 19, 2013 10:31 pm

Hängt einerseits mit der Grösse des Landes zusammen, andererseits an der Tatsache, dass es noch Wichtigeres gibt als Eisenbahnen, natürlich nicht nur in Deutschland. Durchs ganze Land wäre wohl CM-Sache, wegen der Rechte. Im meinem Beispiel oben hats auf jeden Fall was gebracht. Hier ist es halt aufgrund der Größe wahrscheinlicher, dass bald mal das ganze Netz steht. Eisenbahnen zeichnen ist scheinbar lustiger als Orte von Grund auf zu erstellen.
Und bei der Größe der Schweiz, bleibt den Usern mehr Spielraum als in Deutschland. Daher hat sich schon einiges angesammelt in der Fläche und für einige trägt das gedanklich wohl zur Vollständigkeit bei. Ich würde vorerst auch nur den eventuellen Schaden an Parallelsegmenten analysieren und danach von Fall zu Fall handeln.
argus-cronos
Waze Global Champs
Waze Global Champs
 
Posts: 6464
Joined: Sat Apr 03, 2010 3:00 pm
Location: Basel, Switzerland
Has thanked: 817 times
Been thanked: 1042 times

Re: Warum wir Bahnstrecken einpflegen müssen...

Postby argus-cronos » Sat Aug 24, 2013 12:24 am

Die Orientierung mag ein Argument sein, was halt auch wieder jeder anders sieht. Mir reicht die Orientierung, wenn ich zur Frontscheibe rausgucke. So seh ich denn auch, ob grad ein Zug kommt, wenn keine Barrieren vorhanden sind, was der, der nur auf den Client schaut halt nicht sieht ;)
argus-cronos
Waze Global Champs
Waze Global Champs
 
Posts: 6464
Joined: Sat Apr 03, 2010 3:00 pm
Location: Basel, Switzerland
Has thanked: 817 times
Been thanked: 1042 times

Warum wir Bahnstrecken einpflegen müssen...

Postby ccdmas » Mon Mar 04, 2013 10:25 am

Hi.

Mal abgesehen von den ganzen Problemmeldungen die rechts und links von nicht eingezeichneten Bahnstrecken dauernd auftreten:

https://world.waze.com/editor/?lon=6.79 ... =152673250

Man beachte die Durchschnittsgeschwindigkeiten dieses Segments. ;)

Noch schöner wäre natürlich, wenn Waze es endlich schaffen würde eine sinnvolle Plausibilitätsprüfung einzuführen, die solche extrem simpel erkennbare Mumpitzdaten einfach verwirft. Deren Unfähigkeit oder Unwillen sinnvoll an Ihrem eigenen Projekt mitzuwirken, und dadurch völlig sinnfreie Arbeiten auf Ihre User abzuwälzen nervt schon ziemlich. Sowas in den Client einzuprogrammieren (eine Erkennung "bin ich ein Auto, oder irgendwas anderes, wenn letzteres dann schmeiß die Daten weg und nerve den User mit einem Popup") ist nun wirklich strunzeinfach und geht vermutlich erheblich schneller als die regelmäßigen neuen Moods zu zeichnen auf die Waze so steht... <grrr>


CU,
Massimo
Area Manager Köln/Ratingen
ccdmas
Beta tester
Beta tester
 
Posts: 1355
Joined: Tue Dec 11, 2012 10:13 pm
Location: Cologne, Germany
Has thanked: 158 times
Been thanked: 237 times

Re: Warum wir Bahnstrecken einpflegen müssen...

Postby ccdmas » Mon Mar 04, 2013 11:41 am

Raccoon1 wrote:Ist die "Alte Ziegelei" nicht eine Salzwüste für Testrennen? :lol:
So sieht es da jedenfalls aus :!:

Aber mal im ernst:
Bahnstrecken ja oder nein?! das sollte dann mal wirklich abschliessend geklärt werden!
Zur zeit ignoriere ich Bahnstrecken noch beim editieren!


Solange Waze nicht erkennt das ein Bahnfahrer kein Auto sein kann, und deswegen z.B. die Geschwindigkeiten einer an einer Straße vorbeilaufenden Bahnstrecke auf die Straße überträgt, definitiv *JA*. Das ist eindeutig Routingrelevant. Die ganzen Problemmeldungen (davon räume ich z.Zt. täglich mehrere weg), weil Waze fehlende Straßen vermutet könnte man ja noch ignorieren. Wenn Waze aber innerorts irgendwann alle über einen kaum ausgebauten Feldweg routen möchte, weil der neben eine ICE Strecke liegt... ;)

Ich habe mir angewöhnt überall da wo Waze ein Problem aufgrund einer Bahnstrecke generiert, die Bahn großflächig einzuzeichnen. In den letzten paar Wochen waren das sicher mehrere hundert Kilometer.

Das wäre übrigens auch ein Thema für's Wiki.

CU,
Massimo
Area Manager Köln/Ratingen
ccdmas
Beta tester
Beta tester
 
Posts: 1355
Joined: Tue Dec 11, 2012 10:13 pm
Location: Cologne, Germany
Has thanked: 158 times
Been thanked: 237 times

Re: Warum wir Bahnstrecken einpflegen müssen...

Postby ccdmas » Mon Mar 04, 2013 12:13 pm

Raccoon1 wrote:Hier in Berlin sind ja schon einige Bahnstrecken drin.
Ich hab aber noch kein Problem aufgrund einer nicht eingezeichneten Bahnstrecke gefunden.
Und davon haben wir reichlich in Berlin!!

U-Bahn - Teils überirdisch
S-Bahn - Überirdisch

Tram - Meist zwischen den Fahrspuren! ( Da wüst ich nicht mal, wo ich die "hinmalen" sollte)
Gerade die Tram (Straßenbahn) müßte ja Probleme produzieren. Was mir bis jetzt aber nicht untergekommen ist. Oder es fährt keiner Tram mit Waze !

Regio
ICE

Also alles vertreten was es gibt!


Ich hab in den letzten zwei Tagen sowohl in Köln als auch in Düsseldorf mehrer automatisch generierte Fehler abgeräumt, weil die Straßenbahn irgendwo langfährt wo Autos irgendwie verboten sind. Entweder möchte Waze dann korrekte, rote Abbiegepfeile grün haben, oder eine Einbahnstraße in beide Richtungen befahrbar, oder oder oder.

Aber Straßenbahnen in großen Städten sind noch das kleinere Problem, und lassen sich tatsächlich oft nicht sinnvoll in die Karte integrieren. Da hilft dann nur ignorieren oder reglemäßig "not identified" drücken.

Aber normale Bahn oder S-Bahn Strecken etwas außerhalb generieren hier in der Umgebung von Köln ununterbrochen Problemmeldungen, meißt weil Waze eine fehlende Straße vermutet.
Das dabei parallel zur Bahnstrecke verlaufende Straßen in Ihrer gespeicherten Geschwindigkeit versaut werden ist ein weniger sichtbares, aber dafür absolut routingrelevantes Problem.

CU,
Massimo
Area Manager Köln/Ratingen
ccdmas
Beta tester
Beta tester
 
Posts: 1355
Joined: Tue Dec 11, 2012 10:13 pm
Location: Cologne, Germany
Has thanked: 158 times
Been thanked: 237 times

Next

Return to Map-Editor (WME)

Who is online

Users browsing this forum: No registered users