Post Reply

Wirklich "Falsche Fahrtrichtung"?

Post by drummer83
Moin,

eine Sache, die ich mich schon lange frage:

In der englischen Version der App gibt es beim Melden eines Problems die Option "wrong driving directions". In der deutschen Version wird das mit "falsche Fahrtrichtung" übersetzt. Ich bin mir ziemlich sicher, dass das eher "falsche Fahrtanweisung" heißen müsste. Das "s" an directions finde ich verräterisch und uns fehlt momentan eine Möglichkeit eben genau solche falsche Anweisungen zu melden. Das ist doch aber einer der häufigsten und wichtigsten Fehlerfälle.

Was meint ihr dazu? Lässt sich da was machen?

Im Editor ist es glaube ich genauso.

Gruß
drummer
drummer83
Area Manager
Area Manager
Posts: 124
Has thanked: 19 times
Been thanked: 4 times

Post by argus-cronos
Mal ne Gegenfrage an den op:
Du fährst ohne Navigation in eine Einbahnstraße und merkst auf dem Client stimmt die Fahrtrichtung des Segments nicht, meldest Du dann auch falsche Fahrtanweisung?


Bei den Einträgen des Menüs Kartenfehler geht es nur um Fehler, die die Segmente betreffen.
argus-cronos
Posts: 6265
Has thanked: 441 times
Been thanked: 808 times

Post by drummer83
argus-cronosronos wrote:Du fährst ohne Navigation in eine Einbahnstraße und merkst auf dem Client stimes Segments nicht, meldest Du dann auch falsche Fahrtanweisung?
Nein, dann verwende ich natürlich den "allgemeinen Kartenfehler". Allerdings ist das in den vielen Jahren, in denen ich waze nutze, noch nicht ein einziges Mal vorgekommen. Regelmäßig kommt es aber vor, dass die Anweisungen nicht ganz korrekt sind.
argus-cronos wrote:Bei den Einträgen des Menüs Kartenfehler geht es nur um Fehler, die die Segmente betreffen.
Woher nimmst du diese Information? Steht das irgendwo geschrieben?

Ich frage einfach mal im englischen Forum nach, wie die das verwenden. Die müssen es ja wissen. :)
drummer83
Area Manager
Area Manager
Posts: 124
Has thanked: 19 times
Been thanked: 4 times

Post by drummer83
Okay, also ich habe in diesem Thread hier die eindeutige Antwort erhalten, dass es die falschen Anweisungen sind. Nicht nur die gesprochenen, aber definitiv bezieht es sich nicht auf die Fahrtrichtung.

Hier ist der Link:
viewtopic.php?f=129&p=791493#p791493

Können wir da an der Übersetzung was machen oder bin ich der einzige, der hier Bedarf sieht?

Viele Grüße
drummer
drummer83
Area Manager
Area Manager
Posts: 124
Has thanked: 19 times
Been thanked: 4 times

Post by argus-cronos
Wie gesagt, diese Meldeung besteht schon seit mind. Version 1.7. Da gab es keine TTS, es bezieht sich auf das Segment resp. auf die Segmentrichtung und hat es schon immer, nicht auf die Anweisungen, machen die anderen Fehler übrigens in diesem Menü auch.
Sonst müsste es einen zusätzlichen Punkt für falsche Anweisungen geben. Den die Übersetzung für Anweisungen sind instruction oder allf. announcement.

Gruss
Argus
argus-cronos
Posts: 6265
Has thanked: 441 times
Been thanked: 808 times

Post by ccdmas
Dann ich auch mal.

Also, egal in welcher Sprache, eine Fehlermeldung die sich auf die echte Fahrtrichtung beziehen würde (Also ich werde z.B. entgegen einer Einbahnstraße geroutet) wie das hier einige meinen ist doch vollkommen sinnlos, und viel zu speziell. Das bedeutet dieser Punkt weder in Deutsch, noch in Englisch.

"Wrong driving direction", egal ob mit oder ohne "S" heist schlicht und ergreifend falsche Fahranweisung(en). Sprich Waze sagt oder zeigt etwas, das nicht stimmt. Zum Beispiel sage es "rechts abbiegen" wenn man in Wirklichkeit geradeaus fahren muss. Oder es sagt per TTS eine Fahrtrichtung an, die so nicht Stimmt (A3 > Düsseldorf obwohl es A3 > Köln heißen müsste).

Nochmal, mit der *Richtung* einer Straße (Einbahn, Zweibahn) hat das nix zu tun. So etwas würde man in aller Regel als "Abbiegen nicht erlaubt" melden.

My 0.2 cent
ccdmas
Posts: 1440
Has thanked: 104 times
Been thanked: 207 times

Post by ccdmas
gordonski wrote:"Wrong driving direction" heißt zunächst einmal schlicht und ergreifend "falsche Fahrtrichtung" auf Deutsch.
Ein halbes Dutzend Muttersprachler in Englisch die ich gerade gefragt habe sehen das anders. Nebenbei: Ich kommuniziere seit Jahren, wenn nicht Jahrzehnten beruflich mindestens zur Hälfte in English.
"Driving Direction(s)" sind glasklar generell die Fahranweisungen eines Navigationssystems, und zwar alle, nicht etwa nur die die etwas mit einer Richtung zu tun haben.
Zum Beispiel werden auf einer englischen Webseite in aller Regel da wo in Deutsch "Anfahrt" steht, und erklärt wird wie man irgendwo hinkommt, in englisch "Driving Directions" stehen.

Wobei ich "Fahrtrichtung" auch in Deutsch ganz und gar nicht als die Richtung einer Straße interpretieren würde, sondern hier in Waze ganz genauso verstehe wie im englischen. Die Übersetzung als solche mit Falsche Fahrtrichtung finde ich daher gar nicht mal verkehrt. Die Interpretation dieser dass sich das auf die Richtung einer Straße bezieht (anstatt zum Beispiel einer Richtung in die ich fahren soll) halte ich hier wie da für falsch.

Ach ja: Ich sehe daher generell auch das Problem nicht. Mir persönlich würde ein einziges "Kartenproblem" Feld in Waze völlig reichen, denn ohne etwas Text im Kommentar ist es fast egal welche Möglichkeit der User da wählt. Und mit Text auch. ;)

CU,
Massimo
ccdmas
Posts: 1440
Has thanked: 104 times
Been thanked: 207 times

Post by drummer83
Lustig, wie sich das entwickelt.

Können wir mal einen Punkt wenigstens definitv klären:

in Android heißt es "wrong driving directions" - mit "s"
Wie sieht das beim iPhone aus? Scheinbar ohne "s", wenn ich das richtig deute?

Das könnte schon manche Verwirrung erklären.
Unabhängig davon könnten wir in der Übersetzung noch eine Stufe weiter zurück gehen, nämlich auf das Original in Hebräisch. Ich verweise hierzu auf diesen Post: viewtopic.php?f=129&t=94225#p794222 und auf die englische Diskussion hinter den Links von GangMan oben.

Mal ehrlich: Unabhängig davon, wer jetzt wie lange schon bei Waze ist und wer wie lange schon die englische Sprache beherrscht. Es kommt doch vieeel häufiger vor, dass Waze eine unpassende Ansage macht oder eine unpassende Route vorschlägt, als dass man in eine Einbahnstraße geroutet wird.

Ich schlage vor es in "Falsche Anweisung" umzubenennen. Wie oben schon diskutiert beinhaltet das sowohl falsche Ansagen als auch falsche oder schlechte Routen. Kompromiss?
drummer83
Area Manager
Area Manager
Posts: 124
Has thanked: 19 times
Been thanked: 4 times

Post by ccdmas
drummer83 wrote:Lustig, wie sich das entwickelt.
Nein, eigentlich nicht.
Können wir mal einen Punkt wenigstens definitv klären:

in Android heißt es "wrong driving directions" - mit "s"
Wie sieht das beim iPhone aus? Scheinbar ohne "s", wenn ich das richtig deute?

Das könnte schon manche Verwirrung erklären.
Unabhängig davon könnten wir in der Übersetzung noch eine Stufe weiter zurück gehen, nämlich auf das Original in Hebräisch. Ich verweise hierzu auf diesen Post: viewtopic.php?f=129&t=94225#p794222 und auf die englische Diskussion hinter den Links von GangMan oben.

Mal ehrlich: Unabhängig davon, wer jetzt wie lange schon bei Waze ist und wer wie lange schon die englische Sprache beherrscht. Es kommt doch vieeel häufiger vor, dass Waze eine unpassende Ansage macht oder eine unpassende Route vorschlägt, als dass man in eine Einbahnstraße geroutet wird.

Ich schlage vor es in "Falsche Anweisung" umzubenennen. Wie oben schon diskutiert beinhaltet das sowohl falsche Ansagen als auch falsche oder schlechte Routen. Kompromiss?
Mir persönlich isses im Prinzip völlig wurscht. Ich habe wie gesagt die Übersetzung "Fahrtrichtung" noch nie als Problem gesehen, eben weil ich nie auf die Idee gekommen wäre das "Richtung" darin wörtlich zu nehmen. Ganz offensichtlich tun dies aber einige, auch hier in dem Thread, und glauben das wäre wirklich nur für (Einbahn)straßen die eine falsche Richtung haben. Wenn tatsächlich viele "Fahrtrichtung" missverstehen sollte man es ändern wenn man es ohne weiteres kann. "Anweisung" fände ich dann ok. Denn es stimmt eben definitiv nicht wie es eben einige hier in dem Thread behaupten, dass diese Meldung (nur) falsche Straßenrichtungen meint.

CU,
Massimo
ccdmas
Posts: 1440
Has thanked: 104 times
Been thanked: 207 times

Post by ccdmas
Mesonus wrote:Also dann auch nochmal die Aussage eines Muttersprachlers, der auch englisch unterrichtet:

grob gesagt - es gibt unterschiedliche Verwendungsmöglichkeiten, die wohl möglicherweise lokal oder nach Gewohnheit unterschiedlich gehandhabt werden. Allerdings erwartet man in einer App - noch dazu mit weltweiter Zielgruppe eher ein Schul-Englisch als Vokabeln, die London- Schottland- oder Texas-typisch sind. Daher:

-> direction heißt Richtung, aber auch (Richtungs-)Anweisung
-> I give you the direction - Einzahl - Ich geb dir mal die Richtung vor, geh nach Osten / Westen / in genau die Richtung
-> Komplexere Wegbeschreibungen immer - I give you directions - so kannte ich das auch, daher vorhinmein Hinweis auf die Mehrzahl...
-> Eine Anweisung zum Abbiegen würde er allerdings eher mit instruction übersetzen.
Sorry, but nö. Und mit Beweis hintendrauf. Man kann nicht ein Wort aus "Driving directions" rauslösen und das alleine übersetzen, es ist ein feststehender zusammenhängender Begriff mit einer eigenen Bedeutung, die sich von dem einzelnen Wort "Direction(s)" unterscheidet.

Beweis? "Driving Directions" in Google ergibt 74 Millionen Treffer. "Driving Instructions" hingegen nur 744.000. Und ironischerweise tragen die ersten 4 Treffer die Google unter "Driving instructions" findet alle "Driving Directions" in Ihrem Seitennamen.
Letztlich ist die Diskussion ja auch ziemlich akademisch, was ist denn nun praktisch?
Das stimmt, aber manchmal müssen auch akedemische Diskussionen geführt werden. Ich erinnere nur mal an die Jahrelange Falschübersetzung von "at Grade" die wir hier benutzt haben.
Ich finde es schon praktisch, wenn man eine falsche hinterlegte Segment-Richtung mit einem Knopfdruck melden kann.
Ich nicht. Denn ich kann die Segmentrichtung im Client in 50% solcher Fälle nämlich überhaupt nicht sehen, sondern bestenfalls erahnen, nämlich dann wenn mich Waze eben nicht in eine Straße reinroutet in die es rein eigentlich dürfte. Man weiß aber nicht warum es das nicht tut. Wenn mich Waze entgegen der Fahrtrichtung in eine Einbahnstraße reinroutet, dann benutze ich Abbiegen nicht erlaubt, und ja, auch wenn ich geradeaus geroutet werde. Und ja, auch dieser Punkt hat keinen perfekten Namen, geht aber auch nicht, da ist nicht genug Platz um zweifelsfrei zu erklären warum geradeaus fahren hier auch ein Abbiegen ist. ;)
Wir haben ja in den Basemap-Gebieten massiv viele Straßen, die noch aus der Selbstlern-Phase eine Einbahnstraße sind, eigentlich aber in beide Richtungen befahren werden können.
Im Gegensatz dazu sind - wie Gordon schon schrieb - falsche Richtungsangaben beim Routing - egal ob als "General error" oder als "Wrong direction" melde, i.d.R. erklärungsbedürftig, also ist es da erstmal egal, welchen Fehler man auswählt - solange dann auch eine Erklärung erfolgt.
Dein Beispiel greift aber genau nicht, siehe oben. Wenn eine Straße in Waze eine Einbahnstraße ist, in der Realität aber nicht, dann kannst Du das in der App ja überhaupt nicht sehen. Es gibt dutzende mögliche Gründe warum Waze in die Straße nicht reingefahren ist, nicht nur dass sie eine falsche Einbahn ist.
Viel wichtiger fände ich, dass

a) die Drives in den UR's sauber angezeigt werden

b) die Nutzer den Fehler - zumindest auf eine Rückfrage hin - etwas genauer beschreiben.
Absolut, insbesondere ersteres. Denn darauf hat "man" Einfluß, es ist einfach nur ein lösbares technisches Problem. Auf zweiteres aber nicht. Von daher betrachtet ist diese Diskussion hier, in anbetracht der unendlich vielen viel schwereren Probleme die Waze hat und nicht löst tatsächlich akademisch. Für sich alleine genommen aber nicht.
Bin mir aber nicht sicher, ob wir beides jemals erleben werden ;)

Ich bin ziemlich sicher das nicht.

CU,
Massimo
ccdmas
Posts: 1440
Has thanked: 104 times
Been thanked: 207 times